Schlagwort: Karl-Gustav Mölle

Unna kann sich weiter entschulden und notwendige Investitionen finanzieren – auch der Gemeindeanteil an Einkommens- und Umsatzsteuer stieg

Unna. Die Ergebnisse für die Anteile der Kreisstadt Unna an der Einkommensteuer und Umsatzsteuer liegen vor. Grund zur Freude, denn für die beiden Verbundsteuerarten „Gemeindeanteil an der Einkommensteuer“ und „Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer“ ergibt sich für 2015 ein Jahresergebnis von…

Karl-Gustav Mölle: Rekordergebnis bei Gewerbesteuer, aber weltweit operierende Konzerne stehlen sich legal aus der Pflicht

Unna. Die Stadt Unna kann für das Jahr 2015 ihr höchstes Gewerbesteueraufkommen verzeichnen. Die tatsächlich in der Stadtkasse vereinnahmte Gewerbesteuer beläuft sich zum 31. Dezember 2015 auf insgesamt 28,9 Millionen Euro und liegt damit um 4,1 Millionen Euro oder 16,5%…

Gute Kämmerei, gute Zahlen: Karl-Gustav Mölle geht mit positiver Entwicklung in die Ratsferien

Unna. In der letzten Ratssitzung vor den Sommerferien (25. Juni 2015) konnte Unnas Erster Beigeordneter und Stadtkämmerer Karl-Gustav Mölle dem Stadtrat neue positive Finanzdaten vorlegen. Er brachte die Zahlen des Jahresabschlusses für 2013 ein. Der Haushaltsplan hatte für diesen Zeitraum…

Investitionsförderfonds des Bundes: Großstädte wollen sich auf Kosten des kreisangehörigen Raumes mästen

Unna. Bislang rechnete man im Unnaer Rathaus mit zusätzlichen Investitionsmitteln von rd. 4 Millionen Euro. Fließen sollte das Geld aus dem Kommunalinvestitionsförderfonds des Bundes (KInvF). Für die Verteilung der Bundesmittel in Nordrhein-Westfalen lag ein einvernehmlicher Vorschlag von Land, Städte- und…