Schlagwort: Defikopter

Definetz e.V. verbreitet sein Rettungssystem vor Plötzlichem Herztod durch die Republik

Bönen. Von Bönen aus nach überall in der Republik. Binnen weniger Jahre hat sich das Defikataster von zu dem Referenzverzeichnis für Defibrillatoren-Standorte in Deutschland entwickelt. Mehr als 26.000 Datensätze stehen den Nutzern der umfangreichsten Datensammlung ihrer Art zur Verfügung davon…

Rückenwind für Bönens Definetz e.V.: Robert Stein (MdL) thematisiert in Kleiner Anfrage das Projekt Defikopter

Bönen. Definetz e.V. freut sich über Flankenschutz und Rückenwind: Die CDU NRW – genau genommen deren Landtagsabgeordneter Robert Stein – richtet eine Kleine Anfrage an die Landesregierung. Thema: NRW herzsicher machen, Defibrillatoren retten Leben! Wie ist die Situation in Nordrhein-Westfalen?…

Der Defikopter von Definetz: Bei der IFA gab’s den Sonderpreis für Innovation des „Human Telematik Award“

Berlin/Bönen. Zum 5. Mal wurde der „Human Telematik Award“ in Berlin anlässlich der Internationalen Funkausstellung vergeben. Aus Bönen waren die Definetz-Vertreter Friedrich Nölle (Vorsitzender), Dirk Wilke (Schriftführer) und Werner Linnemann (Kassierer) unter den 200 Gästen im Saal. Sie gehörten mit…

Nun wird’s aber richtig ernst: Definetz, Defikopter und neue Software gehen im Sommer in Schweden in den Dauertest

Bönen/Köln.Das Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin ist derzeit mit mehreren europäischen Partnern an der Planung eines Rettungssystems mithilfe eines Multikopters beteiligt: Der Multikopter soll einen Defibrillator in kürzester Zeit an den Ort des kardiologischen Notfalls transportieren und dem Ersthelfer vor…