Schlagwort: Banken

„Strafzinsen“ oder von der sprachlichen Verkleisterung der Obszönität des Realen

Was habe ich mich immer über meine Kolleginnen und Kollegen geärgert, wenn sie sich ein Vokabular aneigneten, das von Interessenvertretern erdacht wurde, um das Obszöne am real Existierenden einzukleistern. „Entsorgungspark“ war solch ein Wort, das ist nie schrieb. Oder „Verklappen“,…

Mal was ganz Neues: Banken und Banker werden wg. Manipulation bestraft

Es wird und wird nicht mehr... eher immer weniger.

Überrascht uns das eigentlich noch? Nöö! Banken, die bestraft werden, Banker, die beklagt werden, das ist doch mittlerweile fast normal. Da rumpelt eine Eilmeldung über spiegel.de, die sensationsnah posaunt, dass EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia 1,7 Milliarden Euro Strafe verhängt habe, weil diverse…