Autor: Rudi Bernhardt

Mein Name ist Rudi Bernhardt. Mein Arbeitsleben begann bei den Ruhrnachrichten, wo ich lernte, wie journalistische Arbeit geleistet wird. Das Lernen ging weiter beim Hellweger Anzeiger und danach für viele gute Jahre bei der Westfälischen Rundschau, wo ich weiterhin lernte. Dann lernte ich etwas Neues bei mediakom/Thomas Horschler, nämlich wie man gescheit Werbung für Personen und Produkte macht, um mit all dem Erlernten dann bei der SPD-Fraktion in Unna etwas Nutzbringendes anzufangen und wieder mal etwas Neues zu erlernen. Dort lerne ich immer noch täglich dazu und aus allem, was ich bisher mitnahm, wird dieser Blog seinen Nutzen ziehen (hoffe ich).

Selfie: Ein Blick auf die eigene Lebensgeschichte

Unna. „Selbstportraits – künstlerische Selfies“ titelt das Kunstprojekt, das die Werkstatt im Kreis Unna (WiKU) im Rahmen der internationalen Projektwoche „Gegen Gewalt und Rassismus“ organisierte. Zehn Jugendliche mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten setzen sich mit Papier, Farbe, Pinsel und Linolplatten mit…

„Wir brauchen ein neues solidarisches Europa“ – SPD-Europaabgeordneter zum 60-jährigen Bestehen der Römischen Verträge

Brüssel/Kreis Unna. Fast vergessen, das Datum: Am 25. März vor 60 Jahren unterzeichneten die Regierungen von Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg die Römischen Verträge. Dadurch wurde die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) ins Leben gerufen und der Grundstein für…

UKBS: Klarheit und Wahrheit bei Betriebs- und Heizkosten – Mieterverein Garant für 1.187 Familien in Unna

von Egbert Teimann Unna. Wenn es um die Betriebs- und Heizkosten geht, ist der Streit zwischen Mieter und Vermieter oft vorprogrammiert. „Das muss aber nicht so sein“, ist Geschäftsführer Matthias Fischer von der Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) überzeugt. Das…

Ganz Königsborn soll mit Freude dem Fahrrad singen: „Wir sind da!“

Unna-Königsborn. Königsborn soll ein fahrradfreundlicher Stadtteil werden! Darin waren sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereinsvorstandes und Vertreter des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs einig. „Es gilt, die Chancen, die im Thema Radfahren liegen, für den Ortsteil und seine künftige Entwicklung zu nutzen. Hier…