Start der Elternbefragung zum Betreuungsbedarf in Unna

Kita Luna.

Unna. In dieser Woche wurden 3126 Fragebögen an Eltern mit Kindern zwischen 0 und 6 Jahren verschickt. Abgefragt werden unter anderem die Familiensituation und die Wünsche der Eltern in Bezug auf die Betreuung ihrer Kinder. In Unna gibt es 28 Kitas in denen Insgesamt 1879 Kinder betreut werden. Davon sind 1492 Kinder drei Jahre oder älter und 387 Kinder unter drei.

Ziel der Abfrage ist es, die Betreuungswünsche der Eltern in der Jugendhilfeplanung in enger Zusammenarbeit mit den Kindertageseinrichtungen zu reflektieren und in zukünftige Betreuungskonzepte einfließen zu lassen.

Kim Smith, die im im Rathaus die Netzwerkstelle KitaPlus besetzt betont: „Mit der Umfrage können wir die Anforderungen an Betreuungszeiten besser einschätzen und am Bedarf der Familien orientierte Angebote schaffen. Deshalb ist es wichtig das sich möglichst viele Familien an der Umfrage beteiligen.“

Die Befragung richtet sich an alle angeschriebenen Eltern, auch solche, die ihr Kind bereits betreuen lassen.

In nur 5 Minuten ist der Fragebogen ausgefüllt. Dies kann auch Online erfolgen, da auch ein Onlinezugang eingerichtet wurde. Ende des Jahres soll die Befragung abgeschlossen sein. Erste Ergebnisse werden zum Jugendhilfeausschuss im Frühjahr 2018 vorliegen.

Am 1. September 2017 nahm die Netzwerkstelle „KitaPlus“ im Rahmen des Bundesprogramms „KitaPlus“ im Unnaer Rathaus die Arbeit auf. Im Januar 2016 ist das Bundesprogramm „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartet. Mit dem Programm fördert das Bundesfamilienministerium erweiterte Betreuungszeiten in Kitas, Horten und in der Kindertagespflege, um Eltern eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.