Umfangreiches Programm in Unna zur „2. Nacht der Lichtkunst“

Unna. Es werde wieder Licht: Am Samstag, 25. November 2017, stehen die Lichtlandmarken, illuminierten Industriedenkmäler und Werke der Lichtkunst der Hellweg-Region zum zweiten Mal im Mittelpunkt einer Aktions-Nacht. Zur „2. Nacht der Lichtkunst“ präsentiert das Städte-Netzwerk HELLWEG – ein LICHTWEG die 43 Lichtkunstwerke in gebündelter Form, so dass in Ahlen, Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Hamm, Lippstadt, Lünen, Schwerte, Soest und Unna ein vielfältiges Programm rund um die örtlichen Lichtkunstwerke im öffentlichen Raum angeboten wird.

Highlights in Unna sind nicht nur die drei hier startenden Lichtreisen, bei denen die Installationen mehrerer Städte unter fachkundiger Leitung per Bus „erfahren“ werden können, sondern auch das umfangreiche Spielortprogramm, das am Ankerpunkt Lindenbrauerei stattfindet.

Den Auftakt bildet an diesem Abend die Dämmerungsführung in den Skyspace, bei der ein besonders farbenprächtiges Lichtspiel zwischen natürlichem und künstlichem Licht betrachtet werden kann.

Zwischen 18 Uhr und 23 Uhr haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, in halbstündligen Kurzführungen die tags zuvor eröffnete Wechselausstellung ¡BRIGHT! zu besuchen. Gezeigt werden Rauminstallationen von strahlender Helligkeit, die das weiße Licht von Neon- oder Leuchtstoffröhren nutzen und so eine Hommage an langsam aussterbende Leuchtmittel bilden.

Um 19 Uhr können Besucherinnen und Besucher die Lichtkunst in Unna von einer besonderen Seite kennenlernen, denn einige der an Ausstellung und Spielortprogramm beteiligten Künstlerinnen und Künstler sind zu einem Gespräch in die Schwankhalle eingeladen: Björn Dahlem, das Künstlerduo molitor & kuzmin, Volkhard Kempter und Philipp Geist sprechen mit Moderator John Jaspers über Ihre Installationen. Björn Dahlem schafft mit seiner raumfüllenden Installation „Milky Way“ eine Galaxie mit puristischen Mitteln wie Neonröhren und Holzlatten. molitor & kuzmins Installation „Extension – model 1:1“ sprengt die Raumgrenzen und könnte bis ins Unendliche erweitert werden. Volkhard Kempters „Blister“ überstrahlt mit 140 kg und über drei Metern Durchmesser das Künstlergespräch und spiegelt sich in der Glasfassade der Schwankhalle wider. Philipp Geist, derzeit einer der gefragtesten und erfolgreichsten Lichtkünstler weltweit, entwickelt für die 2. Nacht der Lichtkunst eine Video-Mapping-Installation in Unna.

Ein außergewöhnliches Highlight können Besucherinnen und Besucher ab 18 Uhr auf dem „Platz der Kulturen“ erleben, denn Philipp Geist bespielt Turrells „Third Breath 2005/2009“ mit seinem eigens für dieses Gebäude entwickelten Video-Mapping „Time Cycles“. Der Großmeister des Video-Mapping begeistert regelmäßig Millionen mit seinen spektakulären Installationen im öffentlichen Raum. In der letzten Silvesternacht verwandelte er die Kölner Domplatte in einen riesigen Farbraum, 2015 ließ er den Freiheitsturm in Teheran als gigantisches „Gate of Words“ erstrahlen und 2014 inszenierte er die Cristo-Redentor-Statue und die Favela Santa Marta in Rio de Janeiro mit farbenfrohen Installationen. Philipp Geist arbeitet ohne Leinwände und verwandelt architektonische Flächen mit Beamern und Nebel in bewegte Lichtskulpturen, durch die er die Wahrnehmung von Zwei- und Dreidimensionalität herausfordern und irritieren möchte. Die Open Air Lounge auf dem „Platz der Kulturen“ lädt mit einem kulinarischem Angebot zum Verweilen und Betrachten dieses einzigartigen Spektakels ein, das die Spannung zwischen Raumgrenzen und Raumauflösung zeigt.

Lichtreise-Tickets:
nur VVK: 15,90 € (keine Ermäßigung)
Spielort-Tickets: VVK und AK: 10,90€ / ermäßigt 7,90€ (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte [ab 50%])

Ticket für die Dämmerungsführung in den Skyspace:
nur VVK: 10,90 € (keine Ermäßigung)

i-Punkt Unna, Lindenplatz 1, 59423 Unna, Tel.: 02303/103-777, Email: zib-i-punkt@stadt-unna.de oder im Ticketshop www.hellweg-ein-lichtweg.de.

Kontakt: Projektbüro HELLWEG – ein LICHTWEG und Kreisstadt Unna, Bereich Kultur, Lindenplatz 1, 59423 Unna,

Infos: Sigrun Krauß, 02303/103-720, Email: sigrun.krauss@stadt-unna.de (verantwortlich), Sina Ziegler, 02303/103-726, Email: sina.ziegler@stadt-unna.de
Förderer: Land NRW, Gemeinschaftsstadtwerke Kamen-Bönen-Bergkamen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.