Mein alter Freund Rainer Zunder redet Klartext

von Rainer Zunder

Hier wehrt aber ein Eigentümer erkennbar erfolgversprechend die Bedrohung durch seine Nachbarn ab. – Fotos: Martin Krehl

Weil ich nicht weiterhin dazu beitragen wollte, islam-, fremden- und migratenfeindliche Positionen auf Facebook zu verbreiten, habe ich gerade meinen FB-Kontakt zu Kai Neuschäfer, einem früheren Dortmunder Kommunalpolitiker und Wissenschaftler an der TU Dortmund, aufgekündigt. Auf einen entsprechenden Post von Neuschäfer am 19. Oktober 2017 auf Facebook habe ich zwei Tage später folgenden Kommentar gepostet:

Lieber Kai Neuschäfer,
seit etwa einem halben Jahr lese ich auf Deiner Facebook-Seite von Dir verantwortete beziehungsweise von Dir kommentierte oder übernommene Beiträge, die mich haben fragen lassen, ob das derjenige Kai Neuschäfer geschrieben hat, den ich vor gut zwölf Jahren bei der Gründung des Dortmunder Arbeitskreises gegen Rechtsextremismus kennengelernt habe. In diesem Arbeitskreis saßest Du zeitweise als Sprecher der Dortmunder SPD, und ich erinnere mich, dass wir beide uns am Rande einer Sitzung als dem linken Flügel der Sozialdemokratie zugehörig zu erkennen gegeben haben.
Eine derartige Verortung Deinerseits ist ganz offensichtlich seit langem nicht mehr gegeben. Deine Beiträge auf Facebook lassen vielmehr vermuten, dass dieses – damals sicherlich auch von Dir mitgetragene – Selbstbekenntnis des AK Rechts Deine heutige ideologische Heimat längst nicht mehr abbildet:
„Der Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus will die Stadt Dortmund als das erhalten, was sie traditionell immer war – als weltoffenes, friedliebendes, liberales, soziales, von humanistischen Idealen geprägtes Gemeinwesens. Dem Anspruch inhumaner rechtsextremistischer, rassistischer und fremdenfeindlicher Gruppierungen … ist der Arbeitskreis seit seiner Gründung im Jahr 2005 auf vielfältige Weise entgegengetreten …“
Ich möchte es vermeiden, mich hier im Detail mit Deinen Beiträgen zu befassen, da dies indirekt lediglich dazu beitragen würde, für deren weitere Verbreitung zu sorgen. Als intelligenter Mensch weißt Du eh, worum es mir geht. Ich werde mich auch nicht einreihen in die Gruppe jener, die sich irritiert fragen, ob Du wohl der AfD beigetreten wärest. Ich wüsste allerdings gerne von Dir, wie Du selbst Deine weltanschauliche Verortung beschreiben würdest.
Deine entsprechende Antwort warte ich ab. Ich verhehle nicht, dass ich, je nachdem wie diese Antwort ausfällt, unsere Verbindung auf Facebook beenden und dies auch meinem Spektrum mitteilen werde, da ich es nicht verantworten möchte, von mir in keiner Weise geteilte politisch-weltanschauliche Ansichten verbreiten zu helfen.
Mit freundlichem Gruß,
Rainer Zunder.
Trotz meiner Bitte um eine Stellungnahme ist eine Antwort Neuschäfers nicht erfolgt. Auch meine Nachfragen bei anderen Dortmunder Kommunalpolitikern sowie bei einer großen hiesigen demokratischen Partei, die jüngeren ideologischen Positionen Neuschäfers betreffend, blieben ohne Resultat. Die Aufkündigung des FB-Freundesstatus schien mir folglich die einzige Möglichkeit zu sein, meinerseits künftig nicht mehr zur Verbreitung seiner seltsamen Thesen beizutragen. Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.