Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Unna gestartet

Die Sammler-Truppe vor dem Beginn der Auftakt-Straßensammlung vor dem Friedensstein im Rathaus-Foyer. – Bild: Stadt Unna

Unna. Ab Freitag, 3. November 2017, findet in Unna die diesjährige Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. statt. Bis zum 20. November werden Soldaten des Versorgungsbataillons 7 Unna die Bevölkerung wieder um Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Volksbundes bitten. Die Spenden sind bestimmt für den Ausbau und die Instandsetzung von Kriegsgräberstätten im Ausland, die Unterstützung der Workcamps des Volksbundes im In- und Ausland und für Projekte im Rahmen der Friedenserziehung in den Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes.

Bürgermeister Werner Kolter und der stellvertretende Bürgermeister Frank-Holger Weber begrüßten die Sammler im Rathaus, bedankten sich für deren Einsatz und betonten die Bedeutung der Aufgabenstellung des Volksbundes beim Erhalt und der Pflege der Kriegsgräber im In- und Ausland. Gemeinsam mit Oberstleutnant Jens Grabowski und Soldaten aus Unna starteten sie am 3. November 2017 die Auftaktsammlung (siehe Bild).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.