Mord am Hellweg-Spezial: Lesung von Jens Henrik Jensen mit „Oxen“ ist ausverkauft!

Dominic Raacke liest aus „Oxen – Das erste Opfer“, dem ersten Teil der Trilogie des dänischen Autors Jens Henrik Jensen.

Unna. Die schlechte Nachricht für alle Krimifans: Das „Mord am Hellweg“-Spezial „Jens Henrik Jensen liest“ am 12. November 2017 ist restlos ausverkauft.

Die gute Nachricht für alle Krimifans: Jens Henrik Jensen ist bei „Mord am Hellweg IX“ erneut in der Hellweg-Region zu Gast! Die Leserinnen und Leser dürfen gespannt sein, denn 2018 sollen bereits die nächsten zwei Bände seiner Oxen-Trilogie über die Abgründe von Macht und Machtmissbrauch bei dtv erscheinen.

Raffinierte Intrigen, geheimnisvolle Morde und die Tiefen dänischer Wälder: Das Publikum erwartet am 12. November um 18 Uhr ein spannender Abend mit dem dänischen Bestseller-Autor. Jens Henrik Jensen liest in Unna aus „Oxen. Das erste Opfer“, Band eins der Thriller-Trilogie um den schwer traumatisierten Ex-Elitesoldaten Niels Oxen, der als Hauptverdächtiger in eine Mordserie verwickelt wird. Die deutsche Lesung übernimmt Schauspieler Dominic Raacke (Tatort Berlin, Honigfrauen), durch den Abend moderiert Literaturjournalistin Antje Deistler (Deutschlandfunk).

Sonntag, 12. November | 18 Uhr
Jens Henrik Jensen liest: „Oxen – das erste Opfer“
Ort: Deifuhs Eventlocation, Nordstraße 41, Unna-Massen

Impressum

„Mord am Hellweg“ ist ein Projekt der Kulturregion Hellweg.

Das Festival wird veranstaltet mit oder in den Kreisen, Städten und Gemeinden Ahlen, Bad Sassendorf, Bergkamen, Bönen, Dortmund, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Holzwickede, Iserlohn, Kamen, Lüdenscheid, Lünen, Schwerte, Soest, Oelde, Unna, Unna (Kreis), Wickede (Ruhr), Witten und in Kooperation mit der HanseTourist Unna, der Bürgerstiftung „Rohrmeisterei Schwerte“, der Werner Richard – Dr.Carl Dörken Stiftung, Herdecke, dem Tagungsund Kongresszentrum Bad Sassendorf, MELANGE (Gesellschaft zur Förderung der Salon- und Kaffeehauskultur e.V.), dem Museum für westfälische Literatur (Kulturgut Haus Nottbeck) und der Westfalen-Initiative Münster (für den Krimitag Westfalen in Oelde).

Festivalleitung

Kreisstadt Unna, Bereich Kultur, Sigrun Krauß M.A., Lindenplatz 1, 59423 Unna, Fon: (02303) 10 37 20, Fax: (02303) 10 37 99, E-Mail: sigrun.krauss@stadt-unna.de, Website: www.stadt-unna.de
Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr, Nicolaistraße 3, 59423 Unna, Fon: (02303) 96 38 50, Fax: (02303) 96 38 51, E-Mail: post@wlb.de, Website: www.wlb.de

Hauptförderer/Medienpartner:

Land NRW, Sparkasse UnnaKamen, Busse & Bahnen NRW, WDR 5, WELT am SONNTAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.