Virtuose Klaviermusik mit Tiefgang

Fotorecht: Milos Gouka

Unna. Ein echtes Highlight erwartet Liebhaberinnen und Liebhaber klassischer Klaviermusik am 28. Oktober 2017 um 19 Uhr im Nicolaihaus in Unna. Zu Gast ist der Pianist Milos Gouka mit einem hochkarätigen Programm.

Die „Ungarische Rhapsodie Nr. 2 cis-Moll“ von Franz Liszt zählt zu den bekanntesten Stücken der Musikgeschichte. Viele Filmregisseure haben sie verwendet. Micky Maus, Doris Day, Bugs Bunny oder die Marx Brothers rannten, lachten, stritten und spielten zu dieser Musik.

Vladimir Horowitz machte sie in seiner Version noch schwieriger, noch virtuoser, noch wirkungsvoller. Milos Gouka wird am Samstagabend die Horowitz-Version spielen. Überhaupt präsentiert der mehrfach ausgezeichnete Pianist ein Programm mit Meilensteinen der Klavierliteratur.

Er wird Ludwig van Beethovens berühmte „Sonate Nr. 32 c-Moll op. 111“, sowie die „Sonate h-Moll“ von Franz Liszt spielen. Außerdem stehen die „7 Balkan Tänze“ des serbischen Komponisten Marko Tajčević auf dem Programm. Gewissermaßen ein Landsmann Goukas, der als Sohn einer serbischen Mutter und eines niederländischen Vaters geboren wurde. Er studierte in den Niederlanden und schloss mit summa cum laude ab. Sein Können vervollständigte er in Meisterklassen u.a. von Jean-Yves Thibaudet und Martha Argerich.

Seine Auftritte führten ihn bereits in mehrere europäische Länder und auch in einige der bedeutendsten Konzertsäle in den Niederlanden. Ermöglicht wird die Veranstaltung durch die Städtepartnerschaft mit Waalwijk. Freunde aus der niederländischen Stadt, darunter der ehemalige Bürgermeister Rob van Schaik, haben Milos Gouka nach Unna empfohlen.
Karten für das Konzert sind im i-Punkt des Zentrums für Information und Bildung (zib) zum VVK-Preis von 10€ bzw. für 7€ ermäßigt erhältlich.

Termin: Samstag | 28. Oktober 2017 | 19 Uhr
Ort: Nicolaihaus Unna | Nicolaistraße 3 | 59423 Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.