Schwimmen lernen mit dem Sportförderkreis – Neues Projekt für die OGS in Unna – DLRG führt Kinder zum „Seepferdchen“

Beigeordnete Kerstin Heidler und sieht mit Jörg Durchgraf vom städtischen Immobilienmanagement auf den schulischen Baustellen nach dem Rechten, - Foto: Stadt Unna

Beigeordnete Kerstin Heidler.

Unna. Mit einem neuen Projekt wartet der Förderkreis des Unnaer Sports auf: Gemeinsam mit der Schulverwaltung, den Trägern der Offenen Ganztagsschule und vor allem der DLRG bietet der Förderkreis in den Herbstferien Kurse für Schwimmanfänger an.

„Der Wunsch dazu wurde geäußert, als wir mit der Stadt und den OGS-Trägern über eine Sportbetreuung für die Kinder am Nachmittag gesprochen haben“, so Bernd Hartung vom Sprechergremium, „Das Interesse war groß. Offenbar gibt es dafür Bedarf. Organisatorisch waren die Schwimmkurse eine Herausforderung, so dass nur Blockkurse in den Ferien möglich waren.“

„Die Stadt sieht dieses tolle Engagement als sehr hilfreich an, Kindern Sport zu ermöglichen“, freut sich Beigeordnete Kerstin Heidler über die erneute Zusammenarbeit, „ Auch das zweite Projekt des Sportförderkreises setzt treffsicher am Bedarf der Schulen an.“

Den ersten Baustein Schulsport und Vereinssport zusammenzubringen hatte bereits der FSJler Lennart Schnettberg aus Unna übernommen. Er bietet seit Anfang September in den hiesigen OGS-Schulen nachmittags Sport-AG´s an, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Entscheidend für das neue Projekt ist besonders die Zusammenarbeit mit der DLRG, die in den Herbstferien zwei Kurse durchführen wird und dann jeweils zehn Kinder zum „Seepferdchen“ bringen möchte. Die Kurse sind für die jungen Teilnehmer umsonst. „Zu danken ist aber auch den Wirtschaftsbetrieben, die die Schwimmhallen unentgeltlich zur Verfügung stellen“, betont Bernd Hartung. Die verbleibenden Kosten für die Aufwandsentschädigung der Ausbilder übernimmt der Sportförderkreis, der auf diese Weise Jungen und Mädchen Kontakt zu sportlichen Aktivitäten ermöglichen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.