„Pumpernickelblut“ – Lesung mit Herbert Knorr und Marie-Luise Marjan

Fotorechte: Knorr/Stadtbibliothek Gelsenkirchen

Unna. Es wird eine spannende Krimi-Lesung. – Am 8. Oktober 2017 wird der Säulenkeller im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna zum Schauplatz geheimnisvoller Verbrechen, denn an diesem Abend liest Herbert Knorr gemeinsam mit Schauspielerin Marie-Luise Marjan aus seinem neu erschienenen Kriminalroman „Pumpernickelblut“: Die scheinbar idyllische münsterländer Seniorenresidenz „Haus Fröhlich Abendschein“ ist vor üblen Betrügereien, düsteren Gestalten und sogar ominösen Todesfällen nicht sicher.

Zum Glück liegt der örtliche Waldfriedhof direkt nebenan – und das Heim hat in Bewohnerin Else Erpenbeck eine rüstige Hobbydetektivin. Von der Polizei als „schräge Alte“ nicht ernst genommen, entscheidet die 84-Jährige kurzerhand, Anna Müller, die junge Belegungsmanagerin der Residenz, in ihr Ermittlungsteam zu holen. Diese hat aber eigentlich ganz andere Sorgen: Sie ist dabei sich zu verlieben, obwohl sie nach der Trennung von ihrem fiesen Ex der Männerwelt abgeschworen hat. Mit unkonventionellen Methoden kommen die beiden ungleichen Frauen dem Täter immer näher – aber auch in Lebensgefahr!

Nach „Schitt häppens“ legt der Gelsenkirchener Autor Herbert Knorr mit dem Seniorenheim-Roman „Pumpernickelblut“ erneut einen frechen und spannenden Krimi vor. Prominente Unterstützung bei der Gestaltung der szenischen Lesung bekommt Herbert Knorr von der westfälischen Schauspielerin Marie-Luise Marjan, vielen bekannt als Mutter Beimer aus der „Lindenstraße“, die den liebenswert schrägen und ominösen Frauenfiguren unnachahmlich ihre Stimme verleiht. Die Besucher erwartet ein witziger und unterhaltsamer Abend mit zwei Ermittlerfiguren, die von ihrem Publikum einfach geliebt werden müssen!

Licht ins Dunkle bringt auch der Veranstaltungsort, denn zur Einstimmung auf diese amüsant-spannende Veranstaltung werden vor der Lesung Kurzführungen durch das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna angeboten. Diese beginnen bereits eine Stunde vor der Lesung.

So. 8. Oktober 2017 / 18.30 Uhr (mit Führung: 17.30 Uhr) / Säulenkeller im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

Eintritt: Führung und Lesung: 16,90€, erm. 14,90€ / nur Lesung: 14,90€, erm. 12,90€

Tickets: i-Punkt im zib, Tel.: 02303/103-777, E-Mail: zib-i-punkt@stadt-unna.de und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen

Veranstalter: Kreisstadt Unna, Bereich Kultur, Tel.: 02303/103-726, E-Mail: sina.ziegler@stadt-unna.de, Web: www.zib.unna.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.