Selbst organisiert: Lünerns Kartoffelfest wird der beste Erntedank

Ortsvorsteherin Anja Kolar und ihre Freundin Annette Borowski hatten alle Hände voll zu tun, um ihr Kuchenbuffet an ihre Kundschaft zu bringen.

Unna-Lünern. Das ist in Lünern der gekonnte Erntedank: Am Samstag, 30. September 2017 wird in Lünern wieder unser Kartoffelfest auf dem Gelände der Grundschule Lünern veranstaltet. Dieses Fest findet nun schon seit 2011 statt. Viele Gäste bei dieser Veranstaltung haben uns gezeigt, dass die Idee eines solchen Festes in der Bevölkerung gut ankommt. Und so sind wir sicher, auch in diesem Jahr wieder viele Menschen bei uns begrüßen zu können.

„Es soll ein herbstliches Erntedankfest für Kinder mit ihren Eltern und Großeltern werden, aber auch für Bürgerinnen und Bürger, die sich auf ein gemütliches Beisammensein in dörflicher Atmosphäre freuen können“, sagt Ortsvorsteherin Anja Kolar. Die Interessengemeinschaft der Vereine in Lünern und Stockum organisiert das Fest. Wie jedes Jahr übernehmen die beteiligten Vereine die notwendigen Arbeiten, damit die Besucherinnen und Besucher ein attraktives Programm erleben.

In der Cafeteria, die der Gesangsverein betreut, wird Kaffee und selbstgebackener „Plattenkuchen“ angeboten. Der Förderverein der Grundschule wird Waffeln backen. Zum Kartoffelfest werden selbstverständlich auch Reibeplätzchen gebacken. Aber auch Bratwürstchen und Currywurst gehören zum Angebot. Speisen und Getränke werden zu zivilen Preisen angeboten. Der Reinerlös wird für einen guten Zweck in Lünern gespendet.

Der Erlös aus dem letzten Jahr wird auf dem diesjährigen Fest an die entsprechenden Jugendabteilungen der Vereine ausgezahlt. Zum Kartoffelfest gehören auch immer Informationen: Ein Imker stellt einen Bienenstand aus und informiert dazu. Selbstverständlich kann auch leckerer Bienenhonig direkt vom Erzeuger gekauft werden. Verschiedene, auch ausgefallene Kartoffelsorten werden ebenfalls präsentiert.

Da die Apfelernte in diesem Jahr sehr schlecht war wird der Stand von Uli Schmidt mit unterschiedlichen Apfelsorten zum Verzehr leider entfallen. Geplant ist stattdessen, einen Apfelbaum für die Grundschule zu spenden und an dem Tag mit den Kindern zu pflanzen. Beginn: 11.00 Uhr Cafeteria ab ca. 13 Uhr, Ende ca. 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.