Jens Schmülling übernimmt für Julian-André Koch bei Hartmut Ganzke

Macht jetzt die Arbeit für Hartmut Ganzke: Jens Schmülling – Foto: SPD

Kreis Unna. Heute melde ich mich bei Euch, weil es in Hartmut Ganzkes Büro zu einer personellen Veränderung kommt. Am 15. September 2017 habe ich nach knapp zwei Jahren meinen letzten Arbeitstag als Mitarbeiter bei Hartmut im Bürgerbüro in Unna. Jetzt entwickle ich mich beruflich weiter und gehe als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Ruhr-Universität-Bochum.

Seit 2015 durfte ich viele Menschen kennenlernen und gemeinsam mit ihnen für unsere SPD arbeiten. Dabei denke ich an die hervorragende Arbeit mit meiner Kollegin in Düsseldorf und an die kollegiale und tolle Bürogemeinschaft in Unna. Mit Euch hatte ich eine wirklich spannende Zeit, die ich vermissen werde. Zusätzlich denke ich an die vielen Genossinnen und Genossen aus dem Kreis Unna und darüber hinaus. Euch und Euer Engagement für die Sozialdemokratie sowie unsere zahlreichen Gespräche (mal mehr, mal weniger politisch) habe ich schätzen gelernt. Und natürlich danke ich Hartmut für die intensive politische Arbeit und den ehrlichen Einblick in unsere Landespolitik.

Jetzt schlägt es mich beruflich an die Ruhr-Universität-Bochum. Dort werde ich der Studiengangskoordinator für den Master „Kriminologie, Kriminalistik und Polizeiwissenschaft“ sein. Aber ich bin nicht ganz aus der Welt, da ich weiterhin in Fröndenberg wohne und politisch im Kreis Unna, in der SPD und der AWO, aktiv bleibe. Nach dem 15. September erreicht ihr mich unter meiner privaten E-Mailadresse julian-andre.koch@web.de.

Mein Nachfolger wird zum 1. Oktober 2017 Jens Schmülling aus Bergkamen. Viele von Euch haben Jens bereits kennengelernt, da er einer der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion und der AfA-Vorsitzende im Unterbezirk Unna ist. Ich wünsche ihm gutes Gelingen bei seiner kommenden Aufgabe. Außer der E-Mailadresse bleiben die Kontaktdaten gleich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.