Martin Schulz in Unna – und der Markt war rappelvoll – Hohes Interesse an seinen Kernthemen

Stadtverbandsvorsitzende Anja Kolar (rechts) japste zufrieden bei dem Andrang.

Unna. Martin Schulz machte in Unna den Alten Markt rappelvoll. Über tausend Menschen, darunter viele, viele junge Leute wollten hören, was der SPD-Kanzlerkandidat ihnen zu seinen zentralen Themen zu sagen hat. Herzkammerfeeling pur auf Unnas guter Stube. „Großartige Stimmung bei einer großartigen Rede“, lautete der knappe Kommentar der Stadtverbandsvorsitzenden der SPD, Anja Kolar.


Locker auf tausend Zuhörer wurde das vielköpfige Auditorium geschätzt.


Dabei war es ausgesprochen überzeugend wie gerade junge Menschen positiv auf die Kernthemen von Martin Schulz reagierten. Gerechtigkeit, ob es die soziale oder die unter den Generationen angeht, das sind Dinge, die die Menschen hören wollen, und die sie auch hören müssen.

„Wer hier oberflächlich an die Themen heran geht, vergeht sich an den wahren Interessen der Menschen“, sagte nach rund dreistündiger Kundgebung auf dem Alten Markt die SPD-Vorsitzende. Die weckte das rückhaltlose Interesse von rund 1000 begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörern. Da waren sich manche der Anwesenden nicht völlig einig.

Großartige Leistung der Unnaer Polizei, die dafür sorgte, dass trotz allen Andrangs, die Kundgebung vollkommen störungsfrei verlief. Selfies konnten von allen Anwesenden bei bester Stimmung aufgenommen werden – auch, was das Wetter anging.

2 comments for “Martin Schulz in Unna – und der Markt war rappelvoll – Hohes Interesse an seinen Kernthemen

  1. J.Müller
    31. August 2017 at 21:44

    1000? Die Polizei hat max. 500 gezählt. So unterschiedlich ist die Einschätzung, gell ?!
    Und Martin wird trotz krampfhaft positiver Berichterstattung der SPD nicht ! Kanzler.

    • 1. September 2017 at 09:50

      So unterschiedlich sind individuelle Wahrnehmungen, das aber macht ihre Individualität aus. Könnten wir aus auf den mittelmäßigen Kompromiss einigen? Aber nur was die Abwehrhaltung zur Zahl angeht. Bei der Kanzlerschaft habe ich persönlich wenig Spielraum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.