Ein buntes Programm auf Jung und Alt: Wohnungsunternehmen laden am 26. August zum Sommerfest

Unna-Königsborn. Die Wohnungsunternehmen LEG Wohnen NRW, der Spar- und Bauverein eG Dortmund, Schöneich & Heck, die Unnaer Kreis- Bau- und Siedlungsgesellschaft und das Quartierbüro an der Berliner Allee laden am 26. August von 12 bis 17 Uhr zum Sommerfest auf dem Parkplatz an der Magdeburger Straße ein.

Die Besucher erwartet ein Familienprogramm für Jung und Alt. Kinder können sich auf eine Hüpfburg, Kistenklettern, ein Glücksrad, die Schminkaktion des Falken Kinderclubs sowie den Zauberkünstler Pilloso freuen. Das Quartiersbüro veranstaltet einen Luftballon-Wettbewerb für Kinder bei dem den jungen Teilnehmern kleine Überraschungen für die weitesten Flüge gewinnen können.

Erwachsene können sich an den zahlreichen Ständen der unterschiedlichen Partner, Vereinen und Verbänden informieren und bei einem kühlen Bier ins Gespräch kommen. Für Begeisterung wird außerdem die Vorführung der Tanzschule Kochtokrax ab 14.30 Uhr sorgen, bei der nicht nur Kinder sondern auch Junggebliebene im Mittelpunkt stehen werden. Das Sommerfest bildet mit seinen fast zwanzig Infoständen und Aktionen gleichzeitig den Auftakt für die „Woche der Generationen“, die vom 26. August bis 1. September stattfindet. Die Schirmherrschaft hat Ortsvorsteher Wolfgang Ahlers übernommen.

Während der Woche bieten die verschiedenen Kooperationspartner wie der Kneipp Verein oder die Ehrenamtsagentur Unna individuelle Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen an, die in einem Programmheft aufgeführt sind. Das Programm ist ab Montag in allen Bürgerservicestellen und im Quartiersbüro in der Berliner Allee 28a erhältlich. Liberto Balaguer, Quartiersmanager in Unna Königsborn: „Mit der Woche der Generationen möchten wir auf die zunehmenden Probleme durch den demografischen Wandel aufmerksam machen. Gemeinsam mit dem Seniorenbeauftragten der Kreisstadt Unna, Robin Rengers sind wir der Meinung, dass diese Herausforderung nur Jung und Alt gemeinsam bewältigen können.“

Zum Hintergrund:

Das Quartiersmanagement „Soziale Stadt Königsborn Süd-Ost” wird im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ gefördert und ist ein Teilprogramm der Städtebauförderung. Ziel ist es, die Lebensbedingungen in Stadtteilen und Quartieren zu verbessern. Das Quartiersmanagement ist dabei direkt im Quartier angesiedelt. Aufgabe der Quartiersmanager ist es, u.a. Anregungen und Ideen der Bewohnerschaft und lokalen Akteure aufzugreifen und gemeinsam mit ihnen neue Projekte anzustoßen und fachlich zu begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.