Definetz startet große Aktion für Aufklärung über plötzlichen Herztod und Soforthilfen

Mobile Retter und Definetz arbeiten gemeinsam am Thema Hilfe beim PHT. Friedrich Nölle (l), Dr. Ralf Stroop und Rolf Niggemeier (r) arbeiten an der Integration des Defikatasters in die Mobile Retter App. – Foto: Defnetz e.V.

Bönen. Definetz startet seine bundesweite Aktion „110bpmtour“. Wobei dieses eher kryptisch erscheinende Kürzel für eine lebensrettende Maßnahme steht, wenn die Gefahr besteht, dass Menschen den plötzlichen Herztod erleiden. Und das geschieht leider noch jeden Tag und an jedem Ort.

Am Plötzlichen Herztod sterben nach Feststellung des Bönener Vereins Definetz e. V. alltäglich Menschen in der Bundesrepublik. deren Zahl ausreicht, ein Verkehrsflugzeug zu füllen. Jeden Tag also fällt ein Flieger vom Himmel und löscht seine Passagiers aus. Da kann jeder Mensch eingreifen und helfend handeln.

Wenn nur ein öffentlich zugänglicher Defillibrator jederzeit zu Hand wäre. Ihre Standortzahl zu erhöhen, sie flächendeckend zu erhöhen, hat sich Definetz e.V. zum Ziel gesetzt. Neueste Aktion: die „110bpmtour“ – und dieses Kürzel steht für den richtigen Takt, den man bei Herzmassagen einhalten sollte. Sie können helfen, das bedrohte Leben zu retten.

Aber Achtung: Die Teilnahme an der „110 bpm Tour“ bzw. der Antrag für die Aufstellung einer Rettungssäule kann nur und ausschließlich über die Website (https://sites.google.com/view/110bpmtour/startseite) erfolgen. Dazu hat Definetz e.V. ein entsprechendes Formular vorbereitet, das Sie über die site aufrufen können. Schriftliche und fernmündliche Nachfragen können vor der Registrierung nicht berücksichtigt werden.

Jeder der einen möglichen Standort kennt, an dem schnell ein Defibrillator angebracht werden sollte, ist aufgerufen sich bei definetz eV um eine PHT (Plötzlicher Herztod) -Notfallstation zu bemühen.

Unser gemeinsames Ziel: Am guten Ende mindestens 110 neue Standorte für einen Defi – Standort gebunden und für jedermann zu erreichen. Solche dezentralen Rettungsstationen dienen einem „Netz“ an Hilfeleistungen die zusammengebunden auffangfähig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.