Es geht immer aufwärts im heimischen Handwerk

Werne. Bei diesem Besuch fühlte sich

Dipl.-Ing. Marek Szczepaniak mit Elvira Neb. – Foto: Handwerk

(l., Stellvertretender Obermeister der „Baugewerbe-Innung Hellweg-Lippe“, zuständig für den Kreis Unna sowie die Stadt Hamm) an seine eigenen Anfänge erinnert: Er durfte Dipl.-Ing. Elvira Neb als neues Mitglied der Innung begrüßen und wünschte gleichzeitig viel Erfolg beim Start des jungen Familienunternehmens „Neb Bau GmbH“ (mit Sitz in Werne-Stockum).

Die 59-jährige Fachfrau (mit jahrzehntelanger Erfahrung im Baugeschäft) hat gemeinsam mit Sohn Wolfgang den Schritt in die unternehmerische Selbstständigkeit gewagt und nutzt dabei die aktuell sehr gute wirtschaftliche Lage in der Baubranche. „Wir wollen zunächst Rohbauten für Ein- und Mehrfamilienhäuser anbieten, samt aller dazugehörigen Bodenarbeiten“, erläuterte Elvira Neb ihrem Innungskollegen. Der wünschte dem neuen Betrieb viel Glück und schaute bei der Gelegenheit elf Jahre zurück, als er selbst in der Situation des Neugründers war – heute führt Marek Szczepaniak einen der größten Bau-Handwerksbetriebe in Hamm. Nach dem Besuchstermin hat Elvira Neb nun ein weiteres Ziel: „Da, wo der Kollege heute ist wollen wir einmal hin!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.