Heinrich Peuckmann ist nun Mitglied im „Rat für deutsche Rechtschreibung“

Can Dündar (rechts) mit PEN-Präsidiumsmitglied Heinrich Peuckmann. – Foto: privat

Kamen. Eine ehrenvolle Berufung erreichte den Kamener Schriftsteller Heinrich Peuckmann in diesen Tagen. Er wurde nämlich zum Mitglied des „Rates für deutsche Rechtschreibung“ ernannt, der in Mannheim an das „Institut für deutsche Sprache“ angegliedert ist. Der Rat beobachtet die Entwicklungen der deutschen Rechtschreibung und beschließt Veränderungen, wenn sie der Wandel der Sprache erforderlich machen. Renommierte Sprachwissenschaftler aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz und selbst aus Liechtenstein bilden die Hauptgruppe in diesem Rat, dazu Journalisten und Schriftsteller. Und um deren Interessen, aber auch deren Sichtweise zum Thema zu vertreten, wurde nun Heinrich Peuckmann als einziger Schriftsteller aus Deutschland in dieses hochrangige Gremium berufen. Heinrich Peuckmann freut sich auf die neue Aufgabe. „Wahrscheinlich werde ich durch die Mitarbeit noch eine Menge lernen können“, meint er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.