VHS-Studienfahrt nach Aarhus im September – Es sind noch Plätze frei!

Ein Original von Olafur Eliasson kann sich jeder im Lichtkunstmuseum schon daheim in Unna anschauen. In Aarhus ist aktuell sein „Rainbow“zu bewundern. (Foto: Rudi Bernhardt)

Unna/Aarhus. Die Kreisstadt Unna bietet vom 19. – 23. September 2017 eine Fahrt nach Aarhus an. Die zweitgrößte Stadt Dänemarks ist gemeinsam mit Paphos auf Zypern Kulturhauptstadt 2018. „Let´s Rethink“ lautet das diesjährige Motto in Aarhus. Die dänische Hafenstadt an der Ostküste von Jütland will zum Andersdenken einladen. Die reiche Historie der ehemaligen Wikingersiedlung, auch der Umbruch hin zu neuen Stadtvierteln bietet die Kulisse für das sehr politische Programm – es geht um neue Modelle des Zusammenlebens und um die Zukunft Europas.

Was hat das Museum ARoS, eines der größten Museen für Gegenwartskunst in Nordeuropa mit dem Zentrum für Internationale Lichtkunst gemeinsam? Wie sieht das moderne Aarhus aus? An der neuen Hafenfront, die in den letzten Jahren entstanden ist, springt besonders das DOKK1 ins Auge mit seiner futuristischen Bibliothek, die zum Anziehungspunkt und Treffpunkt der Stadt geworden ist.Welche Rolle kann eine Bibliothek für die Zukunftsaufgaben in einer Kommune übernehmen?

Treffen Sie Hosea Dutschke, den Sohn Rudi Dutschkes, bei einem Tee oder Kaffee und befragen Sie ihn zu seiner Verantwortung für das Gesundheitswesen in Aarhus, über seine Familiengeschichte und sein Verhältnis zu Deutschland damals und heute.

Genießen Sie die Atmosphäre des Kulturhauptstadtjahres mit vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten und machen Sie abschließend einen Zwischenstopp in die Hansestadt Lübeck. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich bei Beate Kispal (02303 103-201) oder bei der VHS/Rita Weißenberg (02303 103-730).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.