Sponsorenlauf für Partnerschule in Gambia – Werkstatt-Berufskolleg: Jeder Kilometer zählt

Die Partnerschule des Werkstatt-Berufskollegs in Gambia.

Unna. Laufen für soziale Projekte: 1.200 Euro erliefen 104 Teilnehmer mit 375 Kilometern im vergangenen Jahr. Dieses Ergebnis will das Werkstatt-Berufskolleg mit ihrem zweiten Sponsorenlauf am Freitag, 7. Juli 2017, von 11 bis 13 Uhr, toppen. Der Erlös soll unter dem Motto „Feet, Food & Future“ an die Partnerschule „Interior Academy“ im westafrikanischen Gambia gehen.

Die Berufsschule in der gambischen Hauptstadt Banjul benötigt finanzielle Unterstützung. Zum einen erkennt das gambische Bildungsministerium nur eine Schule an, wenn Bücher und Lernmaterialien vorhanden sind. Zum anderen will die deutsche Schulleiterin Birgit Rose vor Ort einen Computer-Klassenraum einrichten, damit die Schüler entsprechende Erfahrungen sammeln können. Für Dieter Schulze, Schulleiter des Werkstatt-Berufskollegs in Unna, ist es selbstverständlich, die Partnerschule zu unterstützen: „Wir wollen nicht nur die Menschen willkommen heißen, die zu uns kommen. Wir wollen auch den Menschen vor Ort helfen, damit sie nicht ihre Heimat verlassen müssen.“ Von den 499 Schülern des Werkstatt-Berufskollegs sind 160 Flüchtlinge. Sie kommen aus 16 Ländern – die meisten aus Syrien, Eritrea, Irak, Afghanistan und Guinea.

Und so läuft es: Die Schüler, die sich an dem Lauf beteiligen, suchen sich Sponsoren, die jede gelaufene Runde – 350 Meter – mit einer Spende vergüten oder eine Festbetrag spenden. Sponsoren können Familienmitglieder, Bekannte, Freunde oder auch Firmen aus der Nachbarschaft sein.

Im vergangenen Jahr floss das Geld aus dem Sponsorenlauf u.a. in ein internationales Kochprojekt am Werkstatt-Berufskolleg: „Während der gemeinsamen Aktion konnten die Schüler in lockerer Atmosphäre Berührungsängste und Vorurteile abbauen“, sagt Dieter Schulze.

Wer den Sponsorenlauf unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, die Schüler entlang der Strecke anzufeuern oder sich mit einer Spende zu beteiligen. Eine Spendenquittung wird ausgestellt. Weitere Informationen gibt es bei Kevin Ewe, Schulsozialarbeiter am Werkstatt-Berufskolleg, unter der Telefonnummer 02303 979-2978 oder per E-Mail k.ewe@werkstatt-berufskolleg.de.

WERKSTATT-Berufskolleg: Im Herbst 2013 startete das Berufskolleg der Werkstatt im Kreis Unna auf dem Gelände der Lindenbrauerei. Es richtet sich an Jugendliche ohne Schul- oder Berufsabschluss. Die Besonderheit: Theorie, Praxis und pädagogische Begleitung kommen aus einer Hand. Ein Team von 45 Lehrkräften unterrichtet heute 499 Schüler in den verschiedenen Ausbildungsgängen. Neben den Berufsvorbereitungsklassen mit Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bietet das WERKSTATT-Berufskolleg ein vollzeitschulisches Angebot in der Berufsfachschule mit beruflichen Kenntnissen Metall, Ernährung und Versorgungsmanagement, Wirtschaft und Verwaltung an. Eine zweijährige schulische Ausbildung sowohl zur staatlich geprüften Servicekraft als auch zur staatlich geprüften Sozialassistentin, und die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher sind ebenfalls möglich. Hinzu kommt seit zwei Jahren die duale Ausbildung zur Fachkraft Lagerlogistik. Im neuen Schuljahr 2017/2018 beginnt der Bildungsgang Fachabitur der Fachschule für Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Sport.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.