Zeitreise zur Zither-Musik im Hellweg-Museum

Unna. Ein Konzert mit dem Zither-Duo Hubert – Böhler eröffnet am 21. Mai das Programm des Internationalen Museumstags im Hellweg-Museum Unna, an dem gleichzeitig die Sonderausstellung zum Unnaer Vereinswesen endet.

Wie beliebt das Zitherspiel auch in hiesiger Region früher war, zeigt sich daran, dass sich allein in Unna zwischen 1890 und 1906 drei Zithervereine gründeten. Heute ist das Bochumer Zitherorchester der einzige noch aktive Klangkörper dieser Art im Revier.

Wolfgang Hubert und Sabine Böhler haben dort ihr Instrument erlernt und widmen seitdem einen Großteil ihrer Freizeit dem Zitherspiel. Wolfgang Hubert erweiterte seine Ausbildung an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen und erhält inzwischen regelmäßig Anfragen von Opernhäusern und Theatern.

Das Repertoire des Konzerts im Hellweg-Museum reicht vom Walzer bis zur Blues-Komposition. In Verbindung mit einer erläuternden Moderation werden die Zuhörerinnen und Zuhörer auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Zithermusik mitgenommen.

Das etwa 45-minütige Konzert beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.