Presse Verein Ruhr trifft auf Festivalleitung „Mord am Hellweg“

Festivalleitung Mord am Hellweg: Sigrun Krauß und Herbert Knorr. – Foto: Stadt Unna

Unna. Ein ehrenvolles Zusammentreffen: Am Donnerstag, 27. April 2017, treffen Mitglieder des Presse Vereins Ruhr auf die Festivalleitung von „Mord am Hellweg“. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr im Nicolaihaus, erwartet werden ca. 20 Journalisten und Mitglieder des Presse Vereins Ruhr.

Hintergrund des Gespräches, das auf Initiative der Mitglieder des Presse Vereins Ruhr zustande kommt, ist der Blick hinter die Kulissen eines solch großen und international beachteten Literaturfestivals. Die Journalisten und Fotografen interessieren sich für die Entstehung und Weiterentwicklung dieses weltweit größten Krimifestivals. Gefragt sind Informationen zu Idee und Konzept, Programmgestaltung, aufspüren interessanter neuer Spielorte, Autorenrecherche, Presse-und Marketingkonzept, Finanzierung und Sponsoreneinwerbung, der internationale Preis für Kriminalliteratur u.v.m.

In einem Gespräch werden Sigrun Krauß vom Kulturbereich der Kreisstadt Unna und Herbert Knorr vom Westfälischen Literaturbüro nicht nur Rede und Antwort stehen, sondern auch in Form einer Präsentation und eines Kurzfilmes visuelle Einblicke geben. Nicht zuletzt hat die Bekanntgabe, der bevorstehenden Preisverleihung des Ehrenglausers an die Festivalleitung am 6. Mai 2017 in Graz noch einmal die Pressevertreter inspiriert, ihren Fokus auf „Mord am Hellweg“, seine Macher und seine „Wiege Unna“ zu legen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.