BDKJ – Zeichen setzen für weltoffene und integrative Jugendarbeit

Hat sich viel vorgenommen: die neu formierte Kreisversammlung des BDKJ.

Kreis Unna. Der BDKJ-Kreisverband Unna e. V. ist ein Zusammenschluss aller katholischen Jugendverbände, um ihre eigenen und die Interessen von Kindern und Jugendlichen im Dekanat Unna, Kreis Unna, den dazu gehörigen Kommunen und in der Gesellschaft zu vertreten. Seit der Ablösung des Notvorstands vor zwei Jahren hat der neue Vorstand ein umfassendes Angebot an Schulungen ausgearbeitet und den Materialfundus, der den Jugendverbänden zum ausleihen zur Verfügung steht, überarbeitet.

Des Weiteren wurde die Interessensvertretung durch Besuche der Verbände und durch Vertretung in verschiedenen Gremien gestärkt. Bei der Kreisversammlung am 30. März wurde das Ausbildungsangebot für das Jahr 2017 vorgestellt. Es werden dieses Jahr wieder ein Erste-Hilfe Kurs, ein Kurs zum Erwerb eines Sicherungsscheins, Kurse zum Thema Kinder schützen / Kinder stärken, ein Workshoptag mit vielen verschiedenen Kursangeboten und eine Schulungswoche angeboten.

Außerdem soll eine U18-Bundestagswahl durchgeführt werden, bei der Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren die Möglichkeit bekommen, wählen zu gehen und somit Ihre politische Meinung zu äußern. Diese Aktion steht im Rahmen des Projekts Zukunftszeit, in der der BDKJ deutlich machen will, dass er aus seinem Glauben heraus für eine offene Gesellschaft und gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit eintritt. Bundesweit sollen dazu 35.000 Stunden, also eine Legislaturperiode, weltoffene und integrative Jugendarbeit gesammelt werden um ein Zeichen zu setzen. Anwesend waren die Malteserjugend, die Kolpingjugend, die DPSG und die KJG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.