Forderung nach einem Sozialen Arbeitsmarkt: AWO-Präsidiumsvorsitzender Wilhelm Schmidt zu Gast im Kreis Unna

Zu Gast im Kreis Unna: Vorsitzender des Präsidiums der AWO Wilhelm Schmidt.

Unna. Im vergangenen Jahr hatte die AWO im Kreis Unna ihren „Unnaer Appell: Arbeit statt Arbeitslosigkeit!“ veröffentlicht, in dem die Schaffung eines Sozialen Arbeitsmarktes für nachhaltige Integration und Teilhabe von langzeitarbeitslosen Menschen gefordert wird. Der Appell hat regional viel Zustimmung erfahren.

Der Soziale Arbeitsmarkt soll es Menschen dauerhaft ermöglichen in das Arbeitsleben integriert zu werden und an der Gesellschaft teilzuhaben. Die AWO unterstützt das Modell des Passiv-Aktiv-Transfers, wonach Geldleistungen, die bisher für die Unterstützung von arbeitslosen Menschen verwendet werden, stattdessen für die Finanzierung von Arbeitsplätzen genutzt werden. Dazu muss aber die Sozialgesetzgebung des Bundes geändert werden. Der AWO Bundesverband unterstreicht diese Forderung gegenüber der Bundespolitik nachdrücklich.

Auf gemeinsame Einladung der AWO und der SPD im Kreis Unna wird Wilhelm Schmidt, Präsidiumsvorsitzender des AWO Bundesverbandes, den Kreis Unna am 14. März 2017 besuchen. Dabei wird er sich zunächst über mögliche Arbeitsfelder eines Sozialen Arbeitsmarktes informieren und die Radstation Unna und das Second Hand Kaufhaus Kamen der AWO Tochtergesellschaft DasDies Service GmbH besuchen. In beiden Einrichtungen ist es durch intensive Begleitung und Coaching gelungen, langzeitarbeitslose Menschen und Menschen mit Handicaps dauerhaft in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Einladung: Wir laden Sie herzlich ein, den Besuch der Radstation Unna zu begleiten:
Wann: Dienstag, 14. März 2017, 14 Uhr
Wo: Bahnhofstraße 78 in 59423 Unna

Am Abend wird Wilhelm Schmidt dann ab 17.30 Uhr Referent einer Veranstaltung „Der Soziale Arbeitsmarkt schafft Perspektiven!“ im Technopark Kamen sein (Einladung sh. Anlage).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.