Im Verkauf – Kunstwerke von Maria Buschulte und neue Malkurse ab März im Künstlerhaus

Unna-Massen. Seit einigen Wochen wird erstmals die Kunst und das Leben von Maria Buschulte in einer Retrospektive im Katharinen-Hospital in Unna gezeigt. Es wird eine Auswahl von Porträts, Blumenstillleben und Akten gezeigt. Die Techniken des Pastells, der Kohle und der klassischen Bleistiftzeichnung wurden von ihr in Präzision ausgeführt. Das große Schaffen und Können der Ehefrau von Wilhelm Buschulte wird in dieser Ausstellung gewürdigt.

Außerdem besteht die Möglichkeit, neuerdings die Kunstwerke zu erwerben. Nachdem die umfängliche Inventur Ende 2016 abgeschlossen werden konnte unter der Leitung von Lina Frubrich (Kunsthistorikerin und Museumsmanagerin), ist es das erste Mal möglich den Bestand des künstlerischen Nachlasses genauestens abzuschätzen und eine Auswahl der Kunstwerke, die in den Verkauf gehen können, vorzubereiten. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an die Familie Buschulte (Mobil: 01573-1076978). Bis zum 23. April besteht noch die Möglichkeit, sich über das Leben und Wirken von Maria Buschulte im Katharinen-Hospital zu informieren.

Vorab werden jedoch die künstlerischen Aktivitäten im Künstlerhaus Buschulte wieder aufgenommen. Bereits ein drittes Mal wird Franka Burde (Kunsthistorikerin und Künstlerin) zwei Kurse ab dem 31. März anbieten. Der erste Kurs „Von der Idee zum fertigen Kunstwerk“ ermöglicht den Weg von einer künstlerischen Idee bis hin zur
Umsetzung. Jedes Kunstwerk beginnt mit einer Idee, die in Zeichnungen und Skizzen erfasst, erarbeitet und letztendlich in Farbe umgesetzt wird. Dieser Kurs bietet die Möglichkeit unter Anleitung und mit Hilfestellung den Prozess zu einem fertigen Kunstwerk zu durchlaufen. Dabei steht Ihre Idee und Ihr Umsetzungswunsch im Vordergrund. In der besonderen Atmosphäre des Künstlerhauses können Sie sich inspirieren lassen und gleichzeitig erfahren, wie die Kunstwerke des Ehepaars Buschulte entstanden sind. Der Kurs ist offen für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene. (Bitte mitbringen: Eine Idee oder Vorlage (wenn vorhanden), Zeichenmaterial: Zeichenpapier und Bleistifte). Dieser Kurs wird freitags ab dem 31. März bis 26. Mai (7 Termine) von 14.30 bis 17 Uhr im KHB stattfinden.

Im zweiten Kurs „Gegenständliches Zeichnen – Grundlagen“ steht die Zeichnung im Vordergrund. Die Basis jeder Malerei stellt die Zeichnung dar. Somit ist es umso wichtiger, das Zeichnen zu beherrschen. In diesem Kurs werden die Grundlagen des Zeichnens an Gegenständen erlernt. Die Übung, den Raum, die Formen, die Perspektive und die Struktur zeichnerisch zu erfassen, wird von Franka Burde angeleitet.

Zusätzlich werden Grundkenntnisse der Technik, wie Schraffur, Proportion, Komposition, Perspektive, Licht und Schatten vermittelt und unterschiedliche Zeichenmaterialien ausprobiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Jede/-r wird individuell gefördert und unterstützt. (Bitte mitbringen: Bleistifte in der Stärke H, HB, B, B2, B3 und einen Zeichenblock A3 (Papierstärke 190g/m²). Der Kurs beginnt ebenfalls am 31. März bis 26. Mai (7 Termine) von 17.30 bis 20 Uhr.

Die Kosten für die Kurse belaufen sich auf: 86 €, erm. 50 €. Die Anmeldung erfolgt in beiden Fällen über die VHS Unna (www.vhs.unna.de oder
Ansprechpartnerin für Kunst – Nicola Biege: Tel. 02303/103-760, EMail: nicola.biege@stadt-unna.de)
Weitere Kurse mit der Iserlohner Künstlerin Karin Kroll sind derzeit noch in Planung.

Für weitere Informationen:
https://www.frankaburde.de
https://www.kroll-malerei.de

Franka Burde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.