Lichtkunst heißt auf Niederländisch „lichtkunst“ – Museumsdirektor John Jaspers führt VHS-Kurse in seiner Muttersprache durch die Lichtkeller

Museumsdirektor John Jaspers gab eine muttersprachliche Sonderführung durch seine Keller. – Foto: Stadt Unna

Unna. Ein weltweit einzigartiges Museum besuchen und dabei die neu gewonnen Sprachkenntnisse festigen – dieses Angebot schaffte das Zentrum für Internationale Lichtkunst in Kooperation mit der VHS Unna. Alle Niederländisch-Kurse der Volkshochschule erhielten am Dienstag die einmalige Gelegenheit auf eine lehrreiche Sonderführung.

Museums-Direktor John Jaspers hatte als niederländischer Native Speaker zugesagt, rund 30 Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer aller Sprachniveaus in seiner Muttersprache durch die Kellerräume der ehemaligen Lindenbrauerei zu leiten. Die Anfängerinnen und Anfänger wurden bei der erhellenden Führung von den Fortgeschrittenen und ihrem Dozenten Tobi Vollebregt, der ebenfalls ein Muttersprachler ist, begleitet. Jaspers und Vollebregt freuten sich über das Interesse der Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer an der niederländischen Sprache und unterstützten die Lernenden gerne mit ihrem Engagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.