Kreisentscheid beim 58. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Sie war die Beste im Südkreis: Johanna Schönfelder vom PGU. – Fotos: Stadt Unna

Unna. Sie entschieden am Montag, 30. Januar 2017 den 58. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels auf Kreisebene für sich: Mathis Grabowski vom Städt. Anne-Frank-Gymnasium in Werne und Johanna Schönfelder vom Städt. Pestalozzi-Gymnasium in Unna setzten sich Kreisvorlesewettbewerb gegen 23 andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Kreis Unna durch.

Das hat eine Jury beim Regionalentscheid des 58. Vorlesewettbewerbs in der Bibliothek im zib entschieden. So musste jeder Vorleser und jede Vorleserin die Jury in nur 3 Minuten von den eigenen Vorlesekünsten überzeugen.

Alle 25 Schüler und Schülerinnen hatten zuvor die jeweiligen Wettbewerbe in ihren Klassen und an ihren Schulen gewonnen. Die Juroren und Jurorinnen machten sich die Entscheidungen nicht leicht.

Nach dem jeweiligen Stechen in ihren Gruppen ging Mathis Grabowski als der Sieger des nördlichen Kreises Unna hervor. Johanna Schönfelder entschied als Gewinnerin des südlichen Kreises Unna den Wettbewerb für sich.

Für die beiden Gewinner findet nun in der nächsten Runde der Bezirkswettbewerb gegen die anderen besten Vorleser und Vorleserinnen aus dem Regierungsbezirk Arnsberg statt.

Der Beste im Nordkreis: Mathis Grabowski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.