„Wohnzimmergespräche am 2. Februar in Königsborn“ – Sicherheit für Wege, Haus und Wohnung

Er moderiert das Wohnzimmergespräch: Liberto Balaguer.

Unna-Königsborn. Das Quartiersmanagement in Unna-Königsborn lädt zu einer weiteren Veranstaltung der „Wohnzimmergespräche“ ein. Titel „Vorbeugen ist besser! – Sicherheit für Wege, Haus und Wohnung –“. Veranstaltungsort ist das Gemeindezentrum „Brücke“, Berliner Allee 16. Im Zentrum der Gesprächsrunde, bei der die Zuschauer auch Fragen stellen können, stehen die eigenen Möglichkeiten sein Haus oder seine Wohnung gegen Einbrüche zu sichern und die Verbesserung der Beleuchtung auf Wegen und Grünflächen rund um die Berliner Allee.

Gesprächspartner sind Jürgen Malchus, Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna, Matthias Fischer, Geschäftsführer der UKBS und Peter Apel, Planungsbüro STADTKINDER aus Dortmund. Moderator ist Quartiersmanager Liberto Balaguer. Musikalisch erwartet die Besucher die Jazzcombo der Jugendkunstschule Unna, „Sharp 5“. Die Band besteht seit 2013 und spielt in variabler Besetzung von Duo bis Sextett um Frontmann Manuel Tesch (Gesang und Gitarre).

Bei den Wohnzimmergesprächen wird er begleitet vom musikalischen Leiter der Band Fabian Ostermann (Bass) und dem Königsborner Musiker Yanik Strohbach (Schlagzeug und Perkussion). Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt, Einlass ist um 17.30 Uhr.

Das Quartiersmanagement „Soziale Stadt Königsborn Süd-Ost” wird im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ gefördert und ist ein Teilprogramm der Städtebauförderung. Ziel ist es, die Lebensbedingungen in Stadtteilen und Quartieren zu verbessern. Das Quartiersmanagement ist dabei direkt im Quartier angesiedelt. Aufgabe der Quartiersmanager ist es, u.a. Anregungen und Ideen der Bewohnerschaft und lokalen Akteure aufzugreifen und gemeinsam mit ihnen neue Projekte anzustoßen und fachlich zu begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.