Nicht verpassen: Am 11. März lassen zwei Beamte Creedance Clearwater auf der Lüner Höhe revivaln

KamenUnna/Dortmund. Von wegen verbeamtete Nüchternheit: Nun schon seit 20 Jahren halten zwei Beamte, die bürgerlich unter Peter Braun und Klaus-Peter Dürholt registriert sind, als Pete Brown und KaPe eine musikalische Ikone lebendig und sorgen alle zwei Jahre alternierend dafür, dass die Lüner Höhe in bester CCR-Tradition in Kamen gerockt wird und aus Nah und Fern Gäste kommen, die Creedance Clearwater Revival lebendig halten wollen.

Heute – anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Festivals – ist die Veranstaltung im Freizeitzentrum Lüner Höhe in Kamen längst zum internationalen Fan-Treffen hochgemausert und wird in allerlei Hinsicht hoch attraktive für alle, die nach wie vor von den drei Buchstaben CCR elektrisiert werden und bei dem Namen John Fogerty Lust auf Ekstase bekommen.

Am 11. März 2017 ab 19 Uhr ist es an der Ludwig-Schröder-Straße 18 in Kamen wieder so weit, dann ist die gesamte Lüner Höhe wieder komplett im „CCR-Fieber“ und der Fan-Artikel und Band-Devotionalen-Handel floriert, als wären John Fogerty und Freunde erst gestern premierend auf die Bühne getreten. Das darf nicht verpasst werden. Und die Beamten Klaus-Peter Dürholt – bei der Kreisverwaltung Unna im Büro für Planung und Mobilität als Kollege von Leiterin Sabine Leise zuständig – und Peter Braun aus dem Büro des Dortmunder Oberbürgermeisters – tauschen ihre Identitäten und nehmen vorübergehend die totale Bühnen-Präsenz an.

Nicht verpassen am 11. März um 20 Uhr beginnt die Metamorphose der musikalischen Beamten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.