Stadtwerke Unna und Stadt Unna unterzeichnen Verlängerung des Konzessionsvertrags

Zusammenarbeit für weitere Jahre unterzeichnet – Dietmar Biermann (techn. Prokurist Stadtwerke Unna), Jürgen Schäpermeier (Geschäftsführer Stadtwerke Unna), Bürgermeister Werner Kolter, Uwe Kutter (Beigeordneter Stadt Unna), Karl-Gustav Mölle (1. Beigeordneter Stadt Unna) v.l.

Unna. Bewährtes muss man nicht verändern: Die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Kreisstadt Unna und ihren Stadtwerken wird in den nächsten zwei Jahrzehnten fortgesetzt. Im Rathaus in Unna ist am 11. Januar 2017 der neue Konzessionsvertrag für Strom und Erdgas zwischen der Kreisstadt und den Stadtwerken Unna unterzeichnet worden.

Die Zusammenarbeit zwischen der Kreisstadt und dem lokalen Energieversorger ist unter Dach und Fach. Bürgermeister Werner Kolter und Jürgen Schäpermeier, Geschäftsführer der Stadtwerke Unna, besiegelten die gemeinsame Partnerschaft mit ihren Unterschriften für weitere 20 Jahre.

„In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Stadtwerke Unna als kompetenter und zuverlässiger Partner in Sachen Energieversorgung und wichtiger Akteur vor Ort bewährt“, sagt Unna Bürgermeister Werner Kolter. „Das Angebot unserer Stadtwerke erfüllt alle Kriterien einer zuverlässigen, sicheren, transparenten und umweltverträglichen Versorgung mit Strom und Gas. Das Unternehmen gewährleistet hohe technische Sicherheitsstandards, ökologische Verantwortung und Kundenorientierung. Mit den neuen Konzessionsverträgen setzen wir gemeinsam auf Kontinuität – und auf langfristige Planungssicherheit für beide Seiten“, unterstreicht Werner Kolter.

Für die Stadtwerke Unna ist die Verlängerung der bewährten Partnerschaft außerdem ein klares Bekenntnis der Kreisstadt Unna zu dem lokalen Energieversorger. “Wir verlegen nicht nur Leitungen und liefern Energie, sondern sind engagierter Partner der Region. Gemeinsam sind wir auf einem guten Weg, die Energiewende vor Ort zu realisieren”, betonte Jürgen Schäpermeier. Im Konzessionsvertrag werden die Bereitstellung und der Betrieb eines Strom- und Erdgasversorgungsnetzes geregelt. Die Leitungen werden dafür in der Regel in öffentlichen Flächen, zum Beispiel Straßen, Radwegen und Bürgersteigen, verlegt. Für diese Nutzung erhält die Kreisstadt Unna von den Stadtwerken Unna – entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen – die jährliche Konzessionsabgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.