Gute Bildung und lebendige Kultur zeichnen Unna aus: Hartmut Ganzke besucht das zib

Ein Besuch im ZIB: Hartmut Ganzke wurde begleitet  von der Beigeordneten für Jugend und Familie, Schule, Kultur, Weiterbildung und Sport der Stadt Unna, Kerstin Heidler, und dem stellvertretenden VHS-Ausschussvorsitzenden, Michael Tietze. Die Leiterin des Bereichs Kultur und die Leiterin des Bereichs Weiterbildung, Sigrun Krauß und Rita Weißenberg, führten die Gäste durch die Räume und Angebote des zib.

Ein Besuch im ZIB: Hartmut Ganzke wurde begleitet von der Beigeordneten für Jugend und Familie, Schule, Kultur, Weiterbildung und Sport der Stadt Unna, Kerstin Heidler, und dem stellvertretenden VHS-Ausschussvorsitzenden, Michael Tietze. Die Leiterin des Bereichs Kultur und die Leiterin des Bereichs Weiterbildung, Sigrun Krauß und Rita Weißenberg, führten die Gäste durch die Räume und Angebote des zib.

Unna. Tag der Medienkompetenz am 28. November: Unter diesem Motto besuchte der heimische Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke die Volkshochschule (VHS) Unna im Zentrum für Information und Bildung (zib), um sich deren Angebote anzuschauen. Begleitet wurde er von der Beigeordneten für Jugend und Familie, Schule, Kultur, Weiterbildung und Sport der Stadt Unna, Kerstin Heidler, und dem stellvertretenden VHS-Ausschussvorsitzenden, Michael Tietze. Die Leiterin des Bereichs Kultur und die Leiterin des Bereichs Weiterbildung, Sigrun Krauß und Rita Weißenberg, führten die Gäste durch die Räume und Angebote des zib.

Am Tag der Medienkompetenz machte die nordrhein-westfälische Landesregierung auf die Herausforderungen aufmerksam, die sich durch die Nutzung neuer Medien stellen. „Lernen lernen“, so lautet die aktuelle Herausforderung. Seit 2005 widmet sich die VHS dieser Aufgabe mit innovativen Lösungen für die Menschen in Unna, Fröndenberg und Holzwickede. Am Lindenplatz in Unna befinden sich in einem Gebäude das Lernzentrum, die Bibliothek und der Medienkunstraum. Allen Bürgerinnen und Bürgern stehen diese Angebote zur Verfügung.

Gemeinsam mit den weiterführenden Schulen und den Berufskollegs in Unna bieten die Experten im zib Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 Kurse zum „richtigen“ Umgang mit dem Internet an. Wie recherchiere ich erfolgreich im Internet mit verschiedenen Datenbanken und wie nutze ich Software-Angebote richtig, diese und weitere Fragen werden kompetent beantwortet und Anwendungen praktisch geübt. Dazu gibt es Software-Angebote vor Ort, um Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Französisch zu lernen. Insbesondere die Deutsch-Kurse werden von Flüchtlingen genutzt, um ihre Sprachkenntnisse weiterzuentwickeln. Bei allen ihren Angeboten setzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des zib auf flexibles und freiwilliges Lernen mit individueller Beratung, angepasst an die Bedürfnisse ihrer Schülerinnen und Schüler.

Aber auch das klassische Buch kommt nicht zu kurz. Bereits Kinder in Kitas werden mit dem „größten“ Buch spielerisch ans Lesen herangeführt. Ältere Kinder und Jugendliche werden mit dem Konzept „Neugier und Zweifel“ an Literatur herangeführt. Dort müssen sie u.a. Fach-Bücher zu Themen finden, die sie nicht kennen. Dabei lernen sie das reichhaltige Bücher-Angebot im zib kennen. Im Medienkunstraum können sich diese Kinder und Jugendliche als Radiomoderator, Film- und Musikproduzent versuchen. Besonders erfolgreiche Filmemacherinnen und Filmemacher haben die Chance, bei der Verleihung des „Christian-Tasche-Filmpreises“ in Unna geehrt werden.

Alle diese Angebote profitieren von der Unterstützung durch das Land NRW und der Kreisstadt Unna. Stadt und Land stellen das Geld gerne zur Verfügung, um die reichhaltige und lebendige Kultur-, Bildungs- und Medienlandschaft zu stärken, die weit über Unna hinaus bekannt ist. Der Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke sagte zum Ende des Besuchs: „Ich bedanke mich bei allen für diesen Einblick in die Arbeit der VHS Unna. Kultur und Bildung sind als ‚weiche‘ Standortfaktoren wichtig für das Bild einer Stadt. Es ist gut, dass Unna wieder eine Beigeordnete für Bildung und Kultur hat und dass der stellvertretende VHS-Ausschussvorsitzende den engen Kontakt mit den Kulturschaffenden hält.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.