Kamener Autor Raimon Weber (der von der Tankstelle) präsentiert „Die Blutmauer“ bei „Mord am Hellweg“ – Premierenlesung am 30. November im Nicolaihaus

Raimon Weber auch mal live on stage auf der AIDAsol. (Foto: privat)

Raimon Weber auch mal live on stage auf der AIDAsol. (Foto: privat)

Unna. Frisch gedruckt und direkt bei “Mord am Hellweg”! Mitte November (18. November), wenige Tage nach dem offiziellen Ende von Europas größtem Krimifestival, erscheint der neue Thriller des Kamener Autors Raimon Weber. Grund genug für die Festivalmacher kriminellen Nachschlag anzubieten: Am 30. November stellt Lokalmatador Raimon Weber um 19.30 Uhr sein neues Buch „Die Blutmauer“ in Unna vor.

Der neueste Fall spielt in Potsdam 1989 kurz nach dem Mauerfall. Die Bürger der DDR verlassen ihr Land in Scharen. Inmitten der zerfallenden Strukturen versucht Martin Keil, Hauptmann der Kriminalpolizei, eine Mordermittlung zu leiten: Am Ufer des Potsdamer Jungfernsees wurde die nackte Leiche eines hochrangigen Lokalpolitikers gefunden. Er wurde zusammengeschlagen und erdrosselt. Hilfe erhofft sich Martin Keil von der Gerichtsmedizinerin Anne Rösler, mit der er ein Verhältnis hat. Beide sind in einem staatlichen Heim aufgewachsen. Was Keil nicht weiß: Der Täter hat sich bereits sein nächstes Opfer gesucht. Und es gibt Videoaufnahmen von der Tat. Keil traut seinen Augen kaum, denn er ist sich sicher, den Mörder zu erkennen …

Raimon Weber, in Unna geboren, lebt mit seiner Familie in Kamen. Seit 1998 veröffentlicht er erfolgreich Kriminalromane, Thriller und Hörspiele. Nach „Eis bricht“ (2013) und „Kuckucksmörder“ (2014) ist „Die Blutmauer“ nun der dritte Thriller, der im Ullstein Verlag erscheint. Für seine Bücher-Recherchen besuchte Raimon Weber die Geschlossene Forensische Psychiatrie, kletterte auf Fabrikschornsteine oder besuchte Verbrennungsanlagen für amputierte Gliedmaßen. Er beschäftigte sich mit ungewöhnlichen Tötungsmethoden und lernte jene kennen, die sie anwendeten. Raimon Weber ist der Spezialist für Thriller mit meist klaustrophobischer Stimmung. Seine Romanfiguren sind häufig Durchschnittsmenschen die durch unvorhergesehene, traumatische Erlebnisse aus der Bahn geworfen werden.

Raimon Weber war in den vergangenen Jahren mehrfach bei „Mord am Hellweg“ sowohl als Autor als auch als Moderator zu Gast und hat auch Kurzgeschichten für „Mord am Hellweg“-Krimibände verfasst, die alle zwei Jahre begleitend zum Festival im grafit Verlag herausgebracht werden.

30. November 2016 | 19.30 Uhr | Nicolaihaus, Nicolaistraße 3, 49423 Unna
Raimon Weber liest „Die Blutmauer“
VVK 11,90 € / ermäßigt 9,90 € | AK 15,00 € / ermäßigt 13,00 €
Karten/Infos: www.mordamhellweg.de, i-Punkt Unna (02303) 103-777, Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.