Adventslichter auf Hof Sümmermann – Stimmungsvoller Markt zur Weihnachtszeit

Stimmungsvoll beleuchtet wird der Adventsmarkt auf dem Hof Sümmermann erstrahlen. - Foto: Marlene Kisters

Stimmungsvoll beleuchtet wird der Adventsmarkt auf dem Hof Sümmermann erstrahlen. – Foto: Marlene Kisters

Fröndenberg. Wer den Hof Sümmermann in Frömern kennt, weiß, dass es sich hier um einen alte, sehr traditionsreiche Hofstelle handelt. Wo früher Kühe, Schweine und Schafe ihr Zuhause hatten, finden sich seit Jahren andere „Einwohner“ wieder. Es haben sich kleine nette Gewerbeeinheiten dort etabliert, eben alles, was stilistisch zu so einem Hof passt: ob diverse Hofläden mit antiken und altertümlichen Angeboten, Antiquitäten, Kulinarisches im Bereich Essen und Trinken, viel Handwerkliches und natürlich auch ein Hof-Café. Das Hofangebot wurde noch vervollständigt durch die Arbeit eines Gesundheits-Choaches und durch ein interessantes Kunst-Angebot. In einer sehr schönen alten restaurierten Scheune hat die Kunst-Galerie ihr Zuhause gefunden, die nun genau ihr einjähriges Bestehen feierte. Von Zeit zu Zeit finden besondere Aktionen wie Apfelsaft-Pressen zur Erntezeit und ein Sommerfest statt.

Aber: „auf so einen Hof gehört unbedingt auch ein Weihnachtsmarkt“. Gesagt…getan. In Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde in Frömern wurde ein Plan aufgestellt. Die Kirche begeht traditionell am 1. Adventssonntag nach dem Gottesdienst eine kleine Adventsfeier mit einem kleinen gemütlichen Adventstreffen mit Grillstand und Adventsgetränken, aber auch Wein, Brot und selbst Hergestelltes umfasst das jährlich traditionelle Angebot. Der Erlös kommt der Kirchengemeinde zugute. Was liegt also näher, als diese schöne Tradition in einem etwas größeren Rahmen zu begehen?

Nach intensiver Planung werden nun insgesamt 40 Aussteller den Hof in ein Lichtermeer verwandeln und die Besucher auf die Weihnachtszeit einstimmen. In einer Zeit, wo in großen Städten und auf großen Märkten kaum noch Besinnlichkeit zu finden ist, ist der Hof nicht nur im Advent – ein Ort der Beschaulichkeit und Behaglichkeit.

Die Kirchengemeinde ist dort maßgeblich am Sonntag mit ihrem Angebot zugegen. Es wird der Bläserchor der Gemeinde einen musikalischen Auftakt setzen. Die Eröffnung des Adventsmarktes ist aber bereits am Samstag, den 26. November 2016 um 12 Uhr. Es ist alles dort zu finden, was auf einen traditionellen Weihnachtsmarkt gehört: Das Angebot umfasst maßgeblich nur in Handarbeit hergestellte Produkte aus Holz, Glas, Metall, Stoff, Wolle und Filz, Floristik und Dekoration, besonderer Schmuck und viele schöne Dinge – auch für Weihnachtsgeschenke… Neben Bratwurst, Reibeplätzchen, Glühwein und sonstigen Adventsleckereien werden auch seltene Genüsse wie z.B. Bio-Lakritze und Wellness-Häppchen angeboten. Die Gewerbeeinheiten auf dem Hof werden am Samstag geöffnet sein, am Sonntag nur die Restaurationen und der Schauraum in der Kunstgalerie (ohne Verkauf). Die Markt-Gemeinschaft hat nun einen Wunsch: „Mögen viele Besucher kommen“, und „erzählt es überall weiter“.

Sollte noch jemand ganz spontan und kurzentschlossen bei dem Markt mitwirken, stehen dafür noch drei Plätze zur Verfügung. Melden Sie sich dann kurz bei der Organisatorin // Hof Sümmermann, Von-Steinen-Straße 1, 58730 Fröndenberg-Frömern. Adventsmarkt Samstag 26. Novenber 2016 von 12 bis 19 Uhr und Sonntag 27. November 2016 von 12 bis 19 Uhr / Organisation: Jutta Wendt Tel: 0173.9731572 oder info@artisani.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.