Mords Krimispaß im Bestattungshaus Groß: Mark Billingham, Declan Burke und Michael Theurillat zu Gast bei Hellweg trifft Europa

Achtung, schnell sichern: Für die internationale Kriminacht gibt es noch Karten!

Declan Burke © Kathy Burke

Declan Burke © Kathy Burke

Der Ire Declan Burke hat sich in Deutschland bereits mit dem dreifach preisgekrönten Bestseller “Absolute Zero Cool” (2014) einen Namen als besonders unkonventioneller und witziger Autor gemacht. In “The Big O”, das sich ebenso wie seine anderen Bücher rasant und unbekümmert über alle Genregrenzen hinwegsetzt, bietet er nun einmal mehr Screwball Noir vom Feinsten.
 
 
 
Mark Billingham © Charlie Hopkinson

Mark Billingham © Charlie Hopkinson

Der aus Birmingham stammende Mark Billingham versteht sich meisterhaft und virtuos darauf, dem Durchschnittsleben und den Gefühlslagen normaler Menschen das pure Grauen abzuringen, so auch in seinem neuen Roman “Die Schande der Lebenden”.
 
 
 
 
 
 
 
Michael Theurillat © Christian Lichtenberg

Michael Theurillat © Christian Lichtenberg

Der Friedrich-Glauser-Preisträger (2012) Michael Theurillat aus der Schweiz hingegen begeistert in seinen Kommissar-Eschbach Krimis vor allem durch tiefe Einblicke in die schattige Welt des internationalen Topmanagements. In seinem fünften Fall “Wetterschmöcker” dringt Kommissar Eschbach ins dunkle Herz der Macht vor. Margarete von Schwarzkopf (Deutschlandfunk, WDR, NDR) wird als Moderatorin durch den Abend führen. Die deutschen Leseparts übernehmen Robert Brack (Krimiautor und Übersetzer) und Henning Freiberg (WDR-Sprecherensemble). Musikalisch gerahmt wird der Abend vom “Hellweg Crime Trio”.

Zu “The Big O”:

Karen ist eine Sprechstundenhilfe mit notorisch schlechter Laune. Zum Monatsende unternimmt sie regelmäßig Raubüberfälle unter virtuosem Einsatz ihrer .44er Magnum. Karens Chef, Frank, ist ein Schönheitschirurg mit Geldsorgen und einer Frau, die bald seine Ex-Frau sein wird, Madge. Sie will er entführen lassen, um das Lösegeld von der Versicherung zu kassieren. Hier kommt Ray ins Spiel, nebenbei Auftrags-Kidnapper, den Karen kennengelernt hat, als sie ihn bei einem Überfall versehentlich fast erschossen hätte. Nur leider ist Madge, auf die er angesetzt wird, Karens beste Freundin…

Zu “Die Schande der Lebenden”:

Fünf Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versammeln sich jeden Montag im selben Haus. Sie alle sind Verlorene, die in ihrem Leben Schande auf sich geladen haben und sich nun auf der Suche nach Hilfe zufällig begegnet sind. In ihrem Kreis offenbaren sich die fünf gegenseitig ihre dunkelsten Geheimnisse. Dabei gibt es nur eine Regel: Nichts von dem, was zwischen ihnen besprochen wird, darf jemals nach außen dringen. Selbst als einer der fünf ermordet aufgefunden wird, bricht keiner sein Schweigen. Und doch ist nichts mehr wie zuvor. Denn zum Kreis gehört nun auch ein Mörder – der alles über die anderen weiß.

Zu “Wetterschmöcker”:

Auf einem entlegenen Waldstück wird eine Tote entdeckt. Der Leichnam von Clara Thüring wurde verbrannt, nach indianischem Ritual. Spuren von Edelweiß werden gefunden. Kommissar Eschenbach steht vor einem Rätsel. Die Spur der toten Topmanagerin aus Zürich führt nach Muotathal, an eines der abgeschiedensten Fleckchen der Schweiz. Die in der zerklüfteten Landschaft lebenden Wetterschmöcker und ihre Familien schweigen jedoch. Das Unternehmen, für das Clara Thüring arbeitete, handelt mit Rohstoffen. Eschenbach stößt auf eine Intrige, die bald auch schon sein eigenes Leben in Gefahr bringt.

Freitag, 4.November, 19 Uhr
Internationale Kriminacht
Bestattungen Groß GmbH, Massener Straße 130, 59423 Unna
VVK: 15,90 € / 13,90 €; AK: 21 € / 19 €
Karten/Infos: i-Punkt Unna (02303) 10 37 77, Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.