Familienzentren in Unna verständigen sich auf gemeinsames Positionspapier zur Zusammenarbeit

Andreas Voß

Andreas Voß

Unna.Alle acht Unnaer Familienzentren haben mit Wirkung vom 26. Oktober 2016 ein gemeinsames Positionspapier zur zielgerichteten Zusammenarbeit verabschiedet. Die geschlossene Vereinbarung soll helfen, den Informations- und Fachaustausch weiter zu fördern, dabei gewachsene Strukturen zu sichern und Doppelstrukturen vorzubeugen. Andreas Voß, Netzwerkkoordinator bei der Kreisstadt Unna, bewertet die Vereinbarung als Schritt in die richtige Richtung: „Besonders freue ich mich über die stärkere Orientierung an den Bedürfnissen der Menschen im jeweiligen Stadtteil.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.