100 Prozent der Vertreter sprachen Oliver Kaczmarek ihr Vertrauen aus

Ein glücklicher Kandidat nach der überwältigenden Nominierung im Kreise der Gratulanten: Oliver Kaczmarek (Mitte).

Ein glücklicher Kandidat nach der überwältigenden Nominierung im Kreise der Gratulanten: Oliver Kaczmarek (Mitte).

Kreis Unna. Ich will gewinnen. Oliver Kaczmareks unzweideutige Botschaft auf der Vertreterversammlung der SPD zur Wahl eines Kandidaten / einer Kandidatin für den Wahlkreis 144 – Unna I. Zur Bundestagswahl 2017 wollten alle, dass er wieder antritt. Die Versammlung fandet am Dienstag, den 25. Oktober 2016 ab 19 Uhr in der Stadthalle Unna statt.

Ursozialdemokratisch, kämpferisch, Geschlossenheit einfordernd, die Partei als nah bei den Menschen und Hort des gesellschaftlichen Fortschritts beschreibend. So sah Oliver Kaczmarek die bevorstehenden Schwerpunkte im Kampf um Stimmen. “Wir müssen Lösungen für die Menschen liefern!” war Oliver Kaczmareks Credo.

Chancengleichheit in der Bildung, menschliche Formen der Digitalisierung, den Einstieg in eine funktionierende Bürgerversicherung schaffen, Grenzlinien ziehen sowohl in der Außenpolitik (Syrien) als auch innenpolitisch (Rentengarantien). Klare Kante: Oliver Kaczmarek will den Wahlkreis direkt gewinnen. 100-prozentige Zustimmung nach diesen klaren Redeaussagen waren die Antwort der Vertreter in der Stadthalle.

Einstimmiges Vertrauen für den Kandidaten und seine Arbeit in Berlin: alle anwesenden Vertreter hoben die Hand für Oliver Kaczmarek.

Einstimmiges Vertrauen für den Kandidaten und seine Arbeit in Berlin: alle anwesenden Vertreter hoben die Hand für Oliver Kaczmarek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.