Nein, keine Sushi, es gibt “Verlaufene Tinte”

Kulturrucksack Unna. Suminagashi bedeutet “verlaufene Tinte” und bezeichnet eine alte japanische Marmorierungstechnik aus dem 10. Jahrhundert. Mit ein paar Handgriffen wird man selbst zum Suminagashi-Meister. Wie das geht zeigt Li Schmidgall am 3. September von 14 bis 16 Uhr in der KinderKunstWerkstatt, Kamener Straße 28.

Zur Herstellung der faszinierenden Marmormuster braucht man Tusche, Netzmittel, Wasser, Geduld, eine ruhige Hand und einen wassergeschützten Arbeitsplatz. Abwechselnd werden Tusche und Netzmittel sorgfältig in eine ruhige Wasserfläche getaucht. Die Oberfläche der Farbe auf dem Wasser wird durch das Netzmittel gebrochen. So bilden sich nach und nach Farbwirbel auf der Wasseroberfläche, die an Baumstammringe erinnern. Diese werden dann mit einem weißen Blatt Papier aufgenommen.

Der Workshop findet im Rahmen des Projekts „Kulturrucksack NRW“ statt und ist kostenfrei. Mitmachen können Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren. Mitzubringen sind zwei dünne Pinsel.

Anmeldung bei: Li Schmidgall, Telefon: (02303) 22232, E-Mail: lischmidgall@web.de

Termin

Suminagashi – japanisches Papiermarmorieren
3. September, 14 bis 16 Uhr
KinderKunstWerkstatt
Kamener Straße 28, 59425 Unna

Kontakt
Li Schmidgall
Telefon: (02303) 22232
E-Mail: lischmidgall@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.