Erst Expertenrunde mit Hans Tilkowski und dann Public Viewing

Unna. Das Fußballfieber steigt! Freitag, 10. Juni 2016, geht es um 21 Uhr im Stade de France in Paris Saint-Denis los. Mit der Begegnung Frankreich – Rumänien. Die Fußball-Europameisterschaft nimmt Fahrt auf. Erstmalig dauert das Fest vier Wochen. Grund genug, um dieses Gemeinschaftserlebnis mit Freunden zu genießen.

“Unser Motto auch in diesem Jahr: Freie Sicht auf die Spiele”, kündigt Stadtmarketing Unna an. Und die gibt es via Großleinwand in der Stadtwerke Unna Arena (SWU-Arena) auf dem Platz der Kulturen (Lindenbrauerei) auf alle Spiele der deutschen Elf. »Public Viewing« heißt das Zauberwort, auf gut deutsch gibt´s dort einfach regelmäßig Fußball zum gemeinsamen Schauen, Mitfiebern und Feiern. Platz genug dazu bietet die SWU Arena für viele Fußballfans. Sie öffnet jeweils eine Stunde vor Spielbeginn.

Heinrich Peuckmann und sein Freund Hans Tilkowski vor dem Denkmal von Tofiq Bachramow, des betriebsblinden Linienrichters, der 1966 bei der WM in England mit seiner legendären Fehlentscheidung das "Wembley-Tor" in den Fußballgeschichte einbrachte. Hannes war damals im Tor der Nationalelf und protestierte vehement, wie wir wissen vergebens. Ich saß damals im Bundespresseamt in Bonn wütend krähend vor dem Schwarz-Weiß-Bildschirm. - Foto: Privat

Heinrich Peuckmann und sein Freund Hans Tilkowski vor dem Denkmal von Tofiq Bachramow, des betriebsblinden Linienrichters, der 1966 bei der WM in England mit seiner legendären Fehlentscheidung das “Wembley-Tor” in den Fußballgeschichte einbrachte. Hannes war damals im Tor der Nationalelf und protestierte vehement, wie wir wissen vergebens. Ich saß damals im Bundespresseamt in Bonn wütend krähend vor dem Schwarz-Weiß-Bildschirm. – Foto: Privat

Besonderes Ereignis zum besonderen Anlass: Am Donnerstag, 16. Juni 2016, plaudert Heinrich Peuckmann bei einem Fußballtalk unter Kennern mit Fußballlegende Hans Tilkowski über Aktuelles und Vergangenes. Ort der Handlung ist die Lindenbrauerei in Unna, Uhrzeit 17 Uhr. Später am Abend findet dann ein Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft statt – natürlich bei gehörigem Public Viewing in der Stadtwerke Arena auf dem Platz der Kulturen.

Die Expertenrunde wird auf der von Alt-Präses Alfred Buß gestifteten “Bank für Unbefugte” sitzen und natürlich über die Chancen der deutschen Mannschaft bei der EM reden, dazu aber einen Rückblick auf Hans Tilkowskis Karriere mit dem unvergessenen Wembley-Tor werfen. Zum Angedenken ans Wembley-Tor haben die beiden Talker einst eine schöne Reise nach Baku/Aserbaidschan gemacht, wo von dem inzwischen verstorbenen Linienrichter Tofiq Bachramow eine Bronzefigur als Denkmal errichtet wurde. Tofiq Bachramow war später hoher Sportfunktionär in seinem Heimatland.

“Daneben werden wir, weil uns das immer in unseren Gesprächen bewegt, über Werte im Sport und wie man sie vermitteln kann, reden”, kündigt Heinrich Peuckmann an. Veranstalter des Ganzen sind der Kirchenkreis Unna, der auf der “Bank für Unbefugte” noch weitere Gesprächsrunden durchführen wird, und die Stadtwerke Unna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.