Berlin, Berlin, wir siegen in Berlin: Mats will noch einmal um den Borsigplatz kreiseln

Micki-JubelNun kann ich ja nicht bemerken, dass meine Zuneigung zum FC Bayern, zum adretten Bundes-Jogi oder zu den Medien mit erkennbaren Farbstichen in den zurückliegenden Monaten ohne Pokalfinals, ohne Löwenstarke Fehlnominierungen und ohne wissend erläuternde Kommentare in den Medien der Allgegenwart, dass diese meine Zuneigung gewachsen wäre. Der FC Bayern sorgt letztlich für ständigen Nachschub an Nationalspielern, und wenn die eigenen mal zu übersichtlich werden, dann kauft er sie dem BVB weg. Der Bundes-Jogi nimmt von den verbleibenden Rest an schwarz-gelben Nationalen noch ein paar Feigenblätter, damit die Bayern-Präferenz nicht so auffällt und die farbstichigen Medien finden fokussierende Begründungen am Fließband.

Morgen sind solche Gedanken passé. Da geht es gedanklich nur voran, hin zum Tor eines Schalkers (die Buyern wildern ja nicht nur beim BVB) und in dessen Netz so viele Bälle wie möglich versenken. Mit dem Pokal heimkehren, durch Dortmund kreisen, nochmal den Jubel genießen, dass würde ich Mats Hummels gönnen … ein letztes Mal. Ehe er ein neues Trikot überstreift, ehe er begeisternden Fußball gegen monetäre Nüchternheit tauscht, ehe er begeistertes Publikum gegen die Höflichkeit einer Allianz in der Arena tauscht. Wetten, dass Mats bei der Runde um den Borsigplatz gar nicht mehr daran denken würde, dass er alsbald seine unterkühlten Meisterfeiern vom Balkon am Marienplatz feiert.

Und wetten, dass er dann traurig an die frenetische Stimmung in Dortmund denkt, wenn dort ein solcher Sieg gefeiert wurde. Nun, er wird mit solchen Verlusten leben müssen. Und wir werden damit leben können, ihn zu verlieren. Der BVB wird auch in Zukunft eine tolle Mannschaft haben, und die Buyern damit überraschen, dass sie mal wieder ein Talent übersehen haben, das sie teuer nachkaufen müssen.

Aber erstmal in Berlin gewinnen. Schwarz-Gelb ist morgen nicht nur in der Mehrheit, wir sus dem Pott wollen auch besser sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.