Oliver Kaczmarek setzt sich für den Bahnübergang in der Fröndenberger Innenstadt ein

Bürgermeister Fritz Rebbe.  (Foto: Stadt Fröndenberg )

Bürgermeister Fritz Rebbe. (Foto: Stadt Fröndenberg )

Fröndenberg. “Es sollten alle Möglichkeiten ernsthaft geprüft werden, den Fußgängerüberweg über die Bahnstrecke in der Fröndenberger Innenstadt zu erhalten”, so fasst der SPD-Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek seine Gespräche in Fröndenberg zu dieser Thematik zusammen. Unter anderem hatte Oliver Kaczmarek bei seinem Jahresgespräch mit Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe die Thematik besprochen. Konkretes, erstes Ergebnis: Der heimische Bundestagsabgeordnete hat Kontakt mit der Deutsche Bahn AG aufgenommen, um sich über den Sachstand und die Überlegungen der Bahn zu informieren.
Oliver Kaczmarek

Oliver Kaczmarek


In der Zielsetzung ist Oliver Kaczmarek sich mit Bürgermeister Fritz Rebbe einig: “Wenn es den eindeutigen Wunsch aus der Bevölkerung gibt, den Bahnübergang als Füßgängerüberweg zu erhalten, dann sollten alle Möglichkeiten zum Erhalt ausgeschöpft werden. Mit dem Verzicht auf die L673n ist zudem eine weitere Grundlage für die Planung obsolet geworden”, so Oliver Kaczmarek, der mit Fitz Rebbe über die Sache in engem Kontakt bleiben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.