So soll Königsborn erblühen – Kinder werfen Samenkugeln in die Brachen

Fleißige Hände und voll konzentriert bei der Sache, Königsborner Kinder formen Samenkugeln, damit Königsborn erblüht. - Foto: Ouartiersmanagement

Fleißige Hände und voll konzentriert bei der Sache, Königsborner Kinder formen Samenkugeln, damit Königsborn erblüht. – Foto: Ouartiersmanagement

Unna-Königsborn. Ein ganzes Quartier zum Blühen bringen – die ersten Schritte dazu hat der Falken Kinderclub zusammen mit dem Quartiersbüro begonnen. Der Quartiersmanager Liberto Balaguer zeigte den Kindern wie sogenannte „Samenkugeln“ angefertigt werden. Aus Wasser, Blumenerde, Ton und jeder Menge Samen für eine bunte Blumenwiese formten die fast 20 Kinder etwa vier Zentimeter große Bällchen.

Johanna Dörr, Leiterin des Kinderclubs: „Die Kinder sind begeistert dabei und nach dem Trocknen der Kugeln werden wir sie während eines Spazierganges am 26. April im Quartier verteilen.“ Natürlich besonders dort, wo bisher nur Brachland ist, ergänzt Liberto Balaguer. Die Bällchen müssen nicht eingepflanzt werden, sondern können direkt oder per „Wurfsendung“ an der gewünschten Stelle ausgebracht werden. Die Mischung aus Ton und Blumenerde verhindert, dass die Samen austrocknen oder durch den Regen weggeschwemmt werden. Damit eignen sich die Samenkugeln hervorragend, um tristen und brachliegenden Flächen in der Stadt neues Leben einzuhauchen.

Der Kinderworkshop im Kinderclub wurde im Vorfeld der planerischen Überarbeitung der Grünflächen und Wege im Quartier durchgeführt. Gemeinsam mit dem auf Freiraumplanung spezialisierten Büro „Stadtkinder“ organisiert das Quartiersmanagement in den kommenden Monaten insgesamt fünf Streifzüge bzw. Workshops. Ziel ist es, gemeinsam mit Bewohnerschaft, Planern, Kindern und
Jugendlichen die Freiräume im Quartier zu analysieren und zu verbessern.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich schon jetzt über die Workshops informieren und sich anmelden. Oder sie kommen einfach am 26. April um 15.30 Uhr ins Quartiersbüro und helfen mit, die Samenkugeln zu verteilen. Alles, damit Königsborn erblüht!

Zum Hintergrund:

>
Das Quartiersmanagement „Soziale Stadt Königsborn Süd-Ost” wird im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“, ein Teilprogramm der Städtebauförderung gefördert. Ziel ist es, die Lebensbedingungen in Stadtteilen und Quartieren zu verbessern. Das Quartiersmanagement ist dabei direkt im Quartier angesiedelt. Aufgabe der Quartiersmanager ist es, u.a. Anregungen und Ideen der Bewohnerschaft und lokalen Akteure aufzugreifen und gemeinsam mit ihnen neue Projekte anzustoßen und fachlich zu begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.