CDU Ortsunion Oberstadt: Theater zwischen Gräbern – Nein, Westfriedhof ist kein Rummelplatz

Erich Kreß -  Foto: CDU

Erich Kreß – Foto: CDU

Unna. Einstimmig beschloss der Kulturausschuss in seiner Sitzung am 19. April 2016 das Summertime-Programm 2016. Für die CDU-Ortsunion Oberstadt ist dies mit einem „Wermutstropfen“, wie deren Vorsitzender, Ratsmitglied Carsten Morgenthal, in der Sitzung deutlich machte, versehen. Grund: Die Theaterveranstaltung „Viel Lärm um nichts“ des Theaters Narrenschiff, die auf dem Westfriedhof stattfinden soll.

Bereits in der Sitzung des Betriebsausschusses Stadtbetriebe am 9. März 2016 war der für ein Theaterstück ungewöhnliche Veranstaltungsort Thema. Die CDU-Ausschussmitglieder hatten sich zwar für die Neuauflage der „Stadtlichter“ ausgesprochen, letztlich aber gegen die Theateraufführung zwischen den Gräbern gestimmt.

„Der Westfriedhof ist kein öffentlicher Rummelplatz. Die CDU fordert einen behutsamen Umgang bei der weiteren Öffnung der städtischen Friedhöfe für Veranstaltungen. Die Totenruhe ist ein hohes Gut und sollte nicht für kurzfristige Kulturevents geopfert werden“, sagt Ratsmitglied Erich Kress, Mitglied im Ortsunionsvorstand und CDU-Vertreter im Betriebsausschuss Stadtbetriebe. Er fordert eine breite kritische Diskussion darüber, ob und welche Veranstaltungen die Stadt auf ihren Friedhöfen haben will. Ortsunionsvorsitzender Carsten Morgenthal erklärte Gleichlautendes jetzt im Kulturausschuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.