Am Freitag der Kirmeseröffnung: Nichtssagend trabt die AfD durch die Stadt und auf dem Kirchplatz wird es bunt

Buntes UnnaUnna. Freitag, 22. April 2016 – das sollte eigentlich der Eröffnungstag der Frühjahrskirmes in Unna werden. Nun ist es zwar immer noch dieses traditionelle Datum, aber ein zweites, ebenso buntes Ereignis überlagert die typische Kirmeseröffnung: Auf dem Vorplatz der Stadtkirche findet ab 17 Uhr ein buntes Fest für Toleranz und ein weltoffenes Unna statt. Organisiert wird es vom Runden Tisch für Toleranz, beteiligt sind unter anderem die Unnaer Kirchen und angeschlossene Organisationen, die demokratischen Parteien und ihre befreundeten Organisationen, Gruppierungen rund um die ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger und viele mehr, kurz ganz Unna und die, denen die Weltoffenheit ihrer Stadt am Herzen liegt.

Auslöser des bunten Festes ist die AfD (das heißt “Alternative für Deutschland”, also Wahlmöglichkeit aus zweien für Deutschland). Die Alternativen, die nicht so recht wissen, was überhaupt eine solche ist, haben beschlossen, einen Schweigemarsch durch Unna zu unternehmen. Ziemlich klug, denn wirklich etwas zu sagen haben sie ja eh nicht, also können sie ja gleich den Mund halten. Also, während die Alternativen sprachlos durch die Innenstadt traben, wird es auf dem Kirchplatz beim bunten Fest lustig. Zudem gibt es was leckeres zu speisen, Fingerfood international. Da wird man wenigstens verköstigt, während die AfD nichtssagend ihr Programm öffentlich macht. Das Nichts auf blassem Papier.

Unna bleibt nicht nur bunt, es hat auch ein vielsagendes und zukunftsweisendes Programm: Unna hat eine besondere Stadtkultur … immer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.