Technisches Sicherheitsmanagement der Stadtwerke Unna überprüft und ausgezeichnet

(v. l. n. r.): Jürgen Schäpermeier, Geschäftsführer Stadtwerke Unna Dirk Brämer, Hauptabteilungsleiter Netzmanagement Frank Weiland, Hauptabteilungsleiter Energie-Service (Technische Führungskraft Gas) Dietmar Biermann, Technischer Prokurist Andreas Dönges, Abteilungsleiter Zentrale Serviceleistungen (Technische Führungskraft Strom) Heinz Esser, Geschäftsführer DVGW Landesgruppe Nordrhein-Westfalen.  - Foto: SWU

(v. l. n. r.): Jürgen Schäpermeier, Geschäftsführer Stadtwerke Unna Dirk Brämer, Hauptabteilungsleiter Netzmanagement Frank Weiland, Hauptabteilungsleiter Energie-Service (Technische Führungskraft Gas) Dietmar Biermann, Technischer Prokurist Andreas Dönges, Abteilungsleiter Zentrale Serviceleistungen (Technische Führungskraft Strom) Heinz Esser, Geschäftsführer DVGW Landesgruppe Nordrhein-Westfalen. – Foto: SWU

Unna. Die Stadtwerke Unna sind als lokaler Netzbetreiber dafür verantwortlich, dass alle Unnaer Bürger jederzeit mit Strom, Erdgas und Wärme beliefert werden können. Für die Sicherheit des Netzbetriebes ist es wichtig, dass sich Leitungen und Anlagen in einem einwandfreien Zustand befinden, Unternehmensabläufe klar geregelt und alle Mitarbeiter entsprechend qualifiziert sind. Um deutlich zu machen, dass die hohen Ansprüche nicht nur auf dem Papier existieren, haben sich die Stadtwerke erneut einer Überprüfung im technischen Bereich gestellt. Dabei wurde die gesamte Organisation des Unternehmens, speziell der technische Bereich inklusive Rufbereitschaftsdienst sowie die Fachkompetenz der Mitarbeiter überprüft.

Durchgeführt wurde die Untersuchung von Experten des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e. V. (DVGW) und des Forum Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im Verband der Elektro- und Informationstechnik (VDE). Im März 2016 übergab Heinz Esser, Geschäftsführer der DVGW Landesgruppe Nordrhein-Westfalen, die Zertifikate für das Technische Sicherheitsmanagement (TSM). Er bestätigte, dass die Stadtwerke Unna die TSMPrüfung mit Bravour gemeistert haben.

Die Prüfung setzte sich zusammen aus einem Fragenkatalog, der mehrere hundert Punkte umfasste sowie aus einer mehrtägigen Untersuchung vor Ort. Entsprechend groß war die Freude der Verantwortlichen über die erzielte Auszeichnung. „Mit der Verleihung der Zertifikate wird bestätigt, dass unser Stadtwerk als zukunftsweisendes und verantwortungsbewusstes Unternehmen gut aufgestellt ist“, freute sich Geschäftsführer Jürgen Schäpermeier. Das positive Ergebnis ist für die Stadtwerke Unna auch ein wichtiger Baustein des eigenen Qualitätsmanagements.

Die Gutachter stellten fest, dass die Stadtwerke Unna allen Anforderungen für das Technische Sicherheitsmanagement gerecht werden. Im Ergebnis wird dargelegt, dass die Stadtwerke Unna organisatorisch hervorragend aufgestellt und die Anlagen des Unternehmens für die Strom-, Erdgas- und Wärmeversorgung in einem sehr guten technischen Zustand sind. Auch im Bereich des Störungsmanagements konnten die Stadtwerke überzeugen.

Für die Kunden der Stadtwerke bedeutet die Zertifizierung eine weitere Bestätigung der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit ihres lokalen Energieversorgers. Dennoch werden die Stadtwerke mit der TSM-Zertifizierung nicht nachlässig, versichert Dietmar Biermann, Technischer Prokurist: „Wichtig ist es, die eigenen Arbeitsprozesse stets kritisch zu betrachten und möglichst zu optimieren.

Die ausgestellten Urkunden haben jeweils eine Gültigkeit von fünf Jahren. Rechtzeitig vor Ablauf dieser Zeit werden die Stadtwerke erneut den Zertifizierungsprozess durchlaufen und ihre hohen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen erneut unter die Lupe nehmen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.