Konzert mit Richetta Manager & Armine Ghuloyan: “Music is what feelings sound like”

Armine Ghuloyan - Fotos: Stadt  Unna

Armine Ghuloyan – Fotos: Stadt Unna

Unna. Die vielseitige Soul-Sängerin Richetta Manager hat bereits im vergangenen Jahr in der Komponistinnen-Konzertreihe mit ihrer kraftvollen Stimme begeistert. Am 24. April 2016 kommt sie um 17 Uhr ins Nicolaihaus Unna, um diesmal nicht nur Gospels und Spirituals vorzustellen: Es geht im Wesentlichen um die weibliche Seite der Sklaverei, aber hinzu kommen auch ausgewählte Lieder aus Ländern, in denen Frauen heute noch ausgebeutet werden. Richetta Manager gibt eine eigene Interpretation der ausdrucksvollen Musik – verstanden einerseits als diskrete Kommunikation unter versklavten Frauen, andererseits als Befreiung für die unterdrückte Seele. Abgerundet wird das Programm durch die gefühlvollen Eigenkompositionen der in Unna lebenden Pianistin und Komponistin Armine Ghuloyan.

Termin:
Richetta Manager & Armine Ghuloyan:
“Music is what feelings sound like”
(Reihe “Komponistinnen-Konzerte”)
Sonntag, 24. April 2016, 17 Uhr,
Nicolaihaus, Nicolaistraße 3, 59423 Unna
Einlass ab 16.30 Uhr

Karten im i-Punkt im zib, Tel.: 02303/ 10 37 77
VVK: 6(4) Euro, AK: 8(6) Euro
Weitere Informationen:
Kreisstadt Unna, Bereich Kultur, Theja Heine, Tel. 02303/ 10 37 08

Mitwirkende:
Richetta Manager, aufgewachsen in den USA, wurde während ihrer Gesangsausbildung an der University Kansas neben der Klassik vor allem durch Jazz, Pop und Gospel inspiriert. Nach ihrem Studium wirkte sie in diversen bedeutenden Musicals mit. 1982 führte ein Engagement am „Musiktheater im Revier“ sie nach Deutschland.
Armine Ghuloyan war nach ihrem Klavier- und Kompositionsstudium in Jerewan (Armenien) ab 1993 als Konzertmeisterin in Moskau tätig bevor sie 1996 nach Deutschland kam. Ab 2002 erfolgten erste Veröffentlichungen eigener Klavierwerke und zahlreiche Engagements als Klaviersolistin und als Pianistin an verschiedenen Musiktheatern. Seit 2009 arbeitet sie als Musikpädagogin in Unna und gründete hier Ende 2015 ihre eigene Musikschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.