Arbeitsminister Rainer Schmeltzer back to his roots: Der frühere ver.di-Sekretär in Unna kam zum Wirtschaftsgespräch der IHK

Aufmerksam hört Bürgermeister Werner Kolter, was Arbeitsminister Rainer Schmeltzer zur aktuellen Situation zu sagen hat.

Aufmerksam hört Bürgermeister Werner Kolter, was Arbeitsminister Rainer Schmeltzer zur aktuellen Situation zu sagen hat.

Unna. Die stellvertretende Bürgermeisterin Renate Nick und Fraktionsvorsitzender Volker König (beide SPD) nahmen am Wirtschaftsgespräch der IHK zu Dortmund in den Räumen des Hotels Katharinenhof teil. Neben einer Vielzahl von Mitgliedern aus Unnas Wirtschaft, Vorständen der unterschiedlichen Geldinstitute sowie der Politik unserer Stadt zählten sie zum handverlesenen Publikum, das den Fachvorträgen zuhörte.

Im Entrée begrüßte IHK-Vizepräsident Andreas Tracz, selbst Unnaer IT-Unternehmer, die zahlreichen Anwesenden. Nach den Begrüßungsworten des Bürgermeisters Werner Kolter sprach der Geschäftsführer der IHK zu Dortmund, Stephan Schreiber. Inhaltlicher Höhepunkt war der Vortrag des Hauptredners Rainer Schmeltzer, amtierender Minister für Arbeit Integration und Soziales.
Rainer Schmeltzer, bevor er in den Landtag einzog als ver.di-Sekretär in Unnas Rahlenbeckstraße seinen Arbeitsplatz hatte, sprach über aktuelle Herausforderungen der Arbeitsmarktpolitik – namentlich vor dem Hintergrund der demografischen Veränderungen und neuer Herausforderungen durch die Itegration der Flüchtlinge.

Im Podium für anschließende Fragen und Diskussionen sitzen neben Rainer Schmeltzer, Werner Kolter, Stephan Schreiber und Andreas Tracz noch Klaus Moßmeier als Vorstandsvertreter der Bürgerstiftung Unna, die im Jahr ihres Jubiläums zum zehnjährigen Bestehens bereits zu den finanziell erfolgreichsten in ganz Deutschland zählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.