CDU-Ortsunion hat noch viele Fragezeichen zur Zukunft der Rathaus-Spitze

Carsten Morgenthal, Vorsitzender der CDU-Ortsunion Oberstadt. - Foto: CDU

Carsten Morgenthal, Vorsitzender der CDU-Ortsunion Oberstadt. – Foto: CDU

Unna. Die möglichen Veränderungen an der Stadtspitze mit der Beendigung der Amtszeit des amtierenden Bürgermeister Werner Kolter (SPD) im Jahre 2020 waren das beherrschende Thema während der turnusmäßigen Mitgliederversammlung (ohne Vorstandswahlen) der CDU-Ortsunion Oberstadt am 9. März 2016. Bekanntlich gibt es das Ansinnen des Ersten Beigeordneten Karl-Gustav Mölle und des Technischen Beigeordneten Ralf Kampmann, zwei bzw. ein Jahr vor dem regulären Ende ihrer gesetzlich vorgeschriebenen Wahlzeit von acht Jahren gleichzeitig mit Werner Kolter ihren aktiven Dienst für die Kreisstadt Unna zu beenden.

„Dies hätte zur Folge, dass neben dem Bürgermeister insgesamt drei erfahrene Wahlbeamte der Kreisstadt Unna auf einen Schlag nicht mehr zur Verfügung stehen. Von den anwesenden Mitgliedern wurde das mit vielen Fragezeichen sowohl in rechtlicher und finanzieller Hinsicht, wie auch im Hinblick auf die praktische Durchführbarkeit versehen“, resümierte Ortsunionsvorsitzender Carsten Morgenthal die Debatte.

Hinzu komme, dass bereits 2019 die laufende achtjährige Amtszeit des Beigeordneten Uwe Kutter endet. Die im Rat der Kreisstadt Unna vertretenen Mitglieder der CDU-Ortsunion Oberstadt kündigten an, die weitere Entwicklung aufmerksam zu verfolgen und kritisch zu hinterfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.