Marlies Strübbe-Tewes und Ruprecht Nühse gewinnen einen Preis der Poeten

Banner_Kopf_2016Unna. Zwei Unnaer Poetry-Talente wurden beim XVIII. Gedichtwettbewerbs der Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte unter die 100 besten Poeten des Jahres 2015 gewählt. Marlies Strübbe-Tewes aus dem Weidenweg und Ruprecht Nühse steht nun für ihre Siegerbeiträge eine professionellle Vertonung ihrer Gedichte und deren Veröffentlichung in der Anthologie “Ausgewählte Werke XVIII” in Aussicht.

Hier seien beide Werke schon einmal vorab gedruckt:

Prozession, Karfreitag, S. Fratello, Sizilien

Fanfaren von Ferne
maskierte Männer
feuerfarben verhüllte Figuren
schreiten in Scharen
Jesus Juden

Szenenschwarze Zungen
zäsiertes Zentrum
verlachen verhöhnen verachten
christliches Kreuz

Goldkordeln glitzern
perlmuttschimmerde Pracht
prunkvolle Pailletten
predigen Pein

Pferdeschwänze streifen das Pflaster
Stiefel stemmen die Pfeiler der Statue
Gekreuzigter getragen auf der Schulter der Schuldigen

Fanfaren von Ferne
Maskierte Männer
Schauspiel der Szene
Glaube an Gott

Marlies Strübbe-Tewes

Spaziergang

Und sei es nur an deiner Seite
ein Atmen, Sprechen, Stillesein
ein ohne Zeichen stets verbunden
das große Wort blieb aus
und nichts was nicht von selbst
sich irgendwie erklärte
und fragtest du was ich begehrte
so sag ich unumwunden nichts
was wollt ich mehr
als dich an meiner Seite
und ein Verstehn
das blind sich irgendwie ergibt

Ruprecht Nühse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.