Den Patienten zum Wohl – Neue Ausgabe der Kreis-Seniorenzeitung erschienen

In der neuen Ausgabe der Kreis-Seniorenzeitung kommen auch die zuständige NRW-Ministerin Barbara Steffens, Landrat Michael Makiolla und Kreis-Sozialplaner Hans Zakel (von rechts) zu Wort und äußern sich zur Betreuung und Pflege von kranken und älteren Menschen. - Fotos: Egbert Teimann

In der neuen Ausgabe der Kreis-Seniorenzeitung kommen auch die zuständige NRW-Ministerin Barbara Steffens, Landrat Michael Makiolla und Kreis-Sozialplaner Hans Zakel (von rechts) zu Wort und äußern sich zur Betreuung und Pflege von kranken und älteren Menschen. – Fotos: Egbert Teimann

von Egbert Teimann

Kreis Unna. Wenn es um die Betreuung oder Pflege von kranken oder älteren Menschen geht, dann muss das Patientenwohl im Vordergrund stehen. Mit dieser Thematik befasst sich das Kreis-Seniorenmagazin „Unsere Zeitung“, das von Landrat Michael Makiolla herausgegeben wird und in diesen Tagen mit einer neuen Ausgabe aktuell auf den Markt gekommen ist. Dabei kommt auch die zuständige Landesministerin Barbara Steffens zu Wort, die dafür eintritt, in Pflege und Betreuung das Bewusstsein zu schärfen und im Sinne „von Mensch zu Mensch“ und einer ganzheitlichen Betrachtung zu einer optimalen Versorgung zu kommen.

Eine Vielfalt interessanter und unterhaltsame Themen für die ältere Generation ist auch diesmal von der Redaktion wieder aufbereitet worden. Da geht es um die Erhöhung stationärer Pflegeplätze im Kreis, um die Lebenssituation älterer Menschen und auch um die Frage, wie man im Alter leben möchte. Die Kreis-Seniorenkonferenz ist ebenso vertreten wie auch Hinweise auf die künftige Rentenanpassung zum 1. Juli sowie zur Erkennung und Behandlung der Volkskrankheit Osteoporose.

Der Reisebericht führt die Leser der Kreis-Seniorenzeitung diesmal nach Uruguay und auch in den mondänen Badeort Punta del Este. Dessen Wahrzeichen ist am Strand das Kunstwerk „Die Hand“, mit dem der chilenische Künstler Mario Irrazabal die fünf Finger einer Hand in den Himmel ragen lässt.

Der Reisebericht führt die Leser der Kreis-Seniorenzeitung diesmal nach Uruguay und auch in den mondänen Badeort Punta del Este. Dessen Wahrzeichen ist am Strand das Kunstwerk „Die Hand“, mit dem der chilenische Künstler Mario Irrazabal die fünf Finger einer Hand in den Himmel ragen lässt.

In einem Reisebericht führt der Redaktionsleiter die Leserschaft auf den südamerikanischen Kontinent nach Uruguay, dessen Einwohner zumeist europäische Wurzeln haben. Und auf der vielbeachteten Promi-Seite wird diesmal der Schauspieler Dieter Bellmann porträtiert, der als „Chefarzt der Sachsenklinik“ aus der Fernseh-Serie „In aller Freundschaft“ eine große Fan-Gemeinde hinter sich weiß.

Auch schreiben wieder Senioren für Gleichaltrige. Einen Blick auf die wechselhafte Geschichte des Schlosses Schwansbell in Lünen werfen Eva und Eugen Holtkamp (Waltrop). Evamarie Baus-Hoffmann (Fröndenberg) berichtet über standhafte Jungfrauen auf winterlichem Glatteis, Helmut Eckert (Unna) über die Initiative „Senioren helfen Senioren“ und Harry Eicke (Fröndenberg) ist mit einem Gedicht vertreten. – Die neue Ausgabe des Kreis-Seniorenmagazins „Unsere Zeitung“ liegt übrigens in allen öffentlichen Dienststellen der Städte und Gemeinden wie auch des Kreises Unna öffentlich aus und kann kostenfrei mitgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.